Rock am Ring 2018: TV, Internet und Radio – die Termine

Rock am Ring 2018: TV, Internet und Radio – die Termine

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Rock am Ring 2018 im Live-Stream:

Telekom zeigt das Festival im kostenlosen Live-Stream, in HD und in 360 Grad. 20 HD- und vier 360-Grad-Kameras sollen zum Einsatz kommen, also echtes Dabeisein-Feeling vermitteln. Der Live-Stream der Deutschen Telekom beginnt am 1. Juni. Die Uhrzeit steht noch aus.

Links:

magenta-musik-360.de oder Entertain TV ab Kanal 131

Jared Leto von Thirty Seconds To Mars
Jared Leto von Thirty Seconds To Mars

Rock am Ring 2018 im TV

3sat überträgt die Highlights der wichtigsten Künstler vom Nürburgring. 2018 wären das zum Beispiel Muse, Thirty Seconds to Mars, Casper, Alt-J, Milky Chance.

Matt Bellamy von Muse
Matt Bellamy von Muse

Termin: Freitag, 02 Juni, 

Datum Rock am Ring

Dave Grohl von den Foo Fighters
Dave Grohl von den Foo Fighters

Rock am Ring und Rock im Park finden vom 01. Juni bis zum 03. Juni 2018 statt.

Veranstaltungsort

Rock am Ring wird am Nürburgring stattfinden. Rock im Park wird auf dem Zeppelinfeld Nürnberg veranstaltet.

Adresse Rock am Ring

Nürburgring Grand-Prix Strecke 2
53520 Nürburg

Line-Up und Headliner von „Rock am Ring“ und „Rock im Park“

Marilyn Manson steht auf provokative Auftritte.
Marilyn Manson steht auf provokative Auftritte.

Headliner sind Thirty Seconds to Mars, Muse, Foo Fighters und die Gorillaz, Weitere Acts: Casper, Marilyn Manson, Milky Chance, Snow Patrol, Avenged Sevenfold, Parkway Drive, Rise Against, Bilderbuch und Good Charlotte.

Komme ich noch an Tickets für „Rock am Ring“?

Einige Formate sind noch erhältlich. Etwa ein 3-Tages-Ticket und verschiedene Camping-Angebote.

Scott Dudelson WireImage
Dave J Hogan Getty Images
Tim Mosenfelder Getty Images
Francesco Prandoni Redferns
TV-Tipp und jetzt im Stream: „Michael Jackson's Journey from Motown to Off the Wall“ von Arte

Seinen Durchbruch als Solokünstler erzielte Michael Jackson von den Jackson 5 im Jahr 1979: Unter der Leitung des Produzenten Quincy Jones veröffentlichte er das Album „Off The Wall“ mit Hits wie „Rock With You“ und „Don't Stop 'Til You Get Enough“. Mit dem Disco-Soul-Album legte der 21-Jährige den Grundstein für sein späteres Meisterwerk „Thriller“. In einer Dokumentation zeichnet Spike Lee, der auch schon das „Bad Album“ mit einem Film würdigte („Bad 25“), die Entwicklung des Sängers nach. In dem 2016 erstveröffentlichten Film, der einem „Off The Wall“-Reissue beigefügt war, zeigt der Regisseur zeigt bislang Unveröffentlichtes aus den Jackson-Archiven sowie Interviews…
Weiterlesen
Zur Startseite