Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

“Rock am Ring” und “Rock Im Park”: Alle Fakten zum Vorverkaufsstart

Kommentieren
0
E-Mail

“Rock am Ring” und “Rock Im Park”: Alle Fakten zum Vorverkaufsstart

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Das neue Festivaljahr bringt für “Rock am Ring” nicht nur einen neuen Standort (Mendig), noch einmal die Toten Hosen und viele andere Bands, sondern auch eine neue Ticketstruktur, wie die MLK, die Konzertagentur von Marek Lieberberg, bekannt gegeben hat. Ähnlich wie beim RockNHeim wird es fortan unterschiedliche “Komfortzonen” geben. Am Ring nennen sie sich General-, Rock’N’Roll-, und VIP-Camping.

Auch die Sicht auf den zunächst vorläufigen Geländeplan bringt Neuheiten: General Campermüssen sich damit abfinden, dass sie einen deutlich größeren Weg zum eigenen Auto oder dem Bahnhof zurücklegen müssen als beispielsweise Rock’N’Roll oder VIP-Camper. Man kann sein Ticket zwar kostenlos zum Green Camping aufrüsten, könnte dann aber unter Umständen ganz am Ende des Festivalareals hausen.

Das Rock’N’Roll Ticket ist ein eher winziges Upgrade zum Standard Rock. Es verspricht etwas kürzere Laufwege und auch Zugang zu Strom. VIP-Camper haben den Vorteil, dass sie ihr Auto in kürzester Entfernung zu ihrem Zeltplatz parken können. Zudem kann das Nachtlager direkt hinter den Bühnen aufgeschlagen werden. Hinzu kommt die kostenfreie Nutzung der Sanitäranlagen und die Möglichkeit, Strom zu nutzen.

Interessant sind natürlich auch die Preise:

Das Standard-Ticket für “Rock am Ring” kostet 160 Euro (bzw. als Eventim-Straßenpreis: 164,50 Euro), für das “Rock am Ring” Rock’N’Roll Ticket müssen 185 Euro (189,50 Euro) berappt werden und das VIP-Ticket schlägt mit 225 Euro (229,50 Euro) zu Buche. Ein Wohnmobil-Ticket bekommt man für 40 Euro. Alles natürlich zuzüglich Gebühren.

Für “Rock im Park” gibt es nur zwei Kartenoptionen, das gewöhnliche Ticket und ein VIP-Ticket, mit dem hinter der Hauptbühne campiert werden kann. – Hier hat sich also nicht viel geändert.

Die Preise für das “Rock im Park”-Festival: Das Standard Ticket kostet 160 Euro (bzw. als Eventim-Straßenpreis: 164,50 Euro), zusätzlich für das Centerstage Camping müssen 100 Euro (104,50 Euro) gezahlt werden. Natürlich gilt auch hier: plus Gebühren.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben