Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Rock im Pott 2013: Weit weniger Besucher als erwartet


von

Weit weniger Menschen als erwartet verzeichnete das diesjährige Rock-Im-Pott-Festival in Gelsenkirchen. Ungefähr 27.000 Menschen kamen in die Veltins-Arena um Bands wie System Of A down, Deftones, Volbeat, Casper und Tenacious D. live zu erleben. Letztes Jahr waren es fast doppelt so viele, offiziell kann das Stadion an die 48.000 Menschen fassen.

Ob es am Ticketpreis, den parallel stattfindenden Festivals oder an der im Vergleich zum Vorjahr härteren Musikauswahl lag? Die Macher sahen den Zuschauerschwund wohl kommen: um schleppenden Vorverkäufen entgegenzuwirken, wurde im Vorfeld ein umfangreiches Rabattangebot angepriesen, so konnte man zwei Tickets zum Preis von einem erstehen.

Auch wenn die Ränge zum Teil ausgedünnt wirkten, feierten die Fans ausgelassen vor der Bühne. In unserer Galerie haben wir die schönsten Foto-Eindrücke des Rock-Im-Pott-Festival 2013 zusammengefasst.


Nu-Metal: Die 10 besten Songs eines belächelten Genres

Nu-Metal ist ein musikalisches Phänomen, das gerne für uncool befunden wird. Das protzige Proletentum von Limp Bizkit, die ständige Stilisierung als Outsider von Bands wie Korn oder Slipknot, gebündelt in rohe Riffs aus High-Gain-Gitarrenverstärkern. Einerseits ist das unterhaltsam. All die Songs werden auch heute noch auswendig mitgegrölt, wenn Papa Roach und Konsorten auf den großen Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz Sommer für Sommer wieder attraktive Slots füllen, um den älteren Teil des Publikums an die eigene Jugend zu erinnern. Das selbe Prinzip wie bei den seit einigen Jahren wuchernden 90er-Jahre-Partys, nur eben live und mit Gitarren. Ein lebendes…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €