ROLLING STONE im Mai 2018 – Titelthema: Neil Young + „1968“-Special

ROLLING STONE im Mai 2018 – Titelthema: Neil Young + „1968“-Special

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Die Inhalte

ROCK & ROLL

Von Frank Turner bis Decemberists
Storys und Interviews: Scott Matthew, Parquet Courts, Shakey Graves, Lisa Stansfield, The Last Bandoleros, Lucy Dacus u. a.

Die Frau der Zukunft: Janelle Monáe
Früher träumte die Soulsängerin von elektrischen Schafen, jetzt wird sie mit ihrer Musik politisch und persönlich. Jens Balzer lauscht ihr

FEATURES

Neil Young: „Mein Archiv ist mein Zuhause“
Neil Young macht sein gewaltiges Gesamtwerk zugänglich und schmiedet neue Pläne. Mit Patrick Doyle spricht er über legendäre Live-Aufnahmen, seinen Netflix-Film, seinen neuen Roman, die Zukunft von Crazy Horse und die Vorzüge von Marihuana

Courtney Barnett: Wege zum Ruhm
Sie ist die neue Hoffnung des Rock’n’Roll, falls es so was noch gibt. Doch die australische Songwriterin Courtney Barnett musste lernen, mit den Schattenseiten des Erfolgs klarzukommen. Wie ihr das gelungen ist, erzählt sie Maik Brüggemeyer

Stephen Malkmus: Locker hält besser
Der Indie-Held der 90er-Jahre hat sein bestes Album seit Pavement aufgenommen. Max Gösche erklärt er seine neue Lässigkeit

RS-Legende: The B-52’s
Bienenkorbfrisuren, schrille Rhythmen und ein rockender Hummer: Jenni Zylka trifft die B-52’s, 40 Jahre nach ihrem größten Hit

RS-SPEZIAL: 1968

Pop und Politik: Der Sound der Revolte
Vor 50 Jahren gingen Studenten in den USA, in Paris und Berlin auf die Barrikaden. Aber wie klang die Revolte wirklich? Wie haben sich Pop und Politik 1968 beeinflusst? Jens Balzer im großen RS-Spezial über Rudi Dutschke, Amon Düül, MC5 und Heintje

Jimi Hendrix: Der Voodoo-Magier
Politisch hat er sich nie vereinnahmen lassen, doch die Ermordung Martin Luther Kings 1968 hinterließ Spuren in seiner Musik. Robert Rotifer über die entscheidenden Monate im Leben des Jimi Hendrix

Burg Herzberg: Das erste Hippie-Festival
Ein Ort, der nicht nur Krautrock-Bands wie Can und Tangerine Dream anzog, sondern zur Heimat deutscher Hippies wurde – Frank Schäfer über das 1968 gegründete Burg-Herzberg-Festival

Robert Habeck: „1968 ist eine Erfolgsstory“
Ein Kind der Revolte: Im Interview mit dem ROLLING STONE verrät der Grünen-Chef, warum ihn Revolutionäre faszinieren, was von 1968 übrig blieb und warum er zu Hause dauernd HipHop hört

REVIEWS

Neue Alben, Reissues & Konzerte
Wille Nelson: „Last Man Standing“, Die Nerven, Drangsal, Ryley Walker, Die Fantastischen Vier, Ry Cooder, Beach House, John Prine, Led Zeppelin, Miles Davis & John Coltrane, Liz Phair und mehr

Kino, DVDs & Bücher
„Isle Of Dogs“, „7 Tage in Entebbe“, „HERRliche Zeiten“, „Was der Himmel erlaubt“, „Lady Macbeth“, „Pastewka – Staffel 8“, „Heaven’s ­Gate“, Denis Johnson, Haruki Murakami, Hardy Krüger und mehr

Hier gibt’s den ersten Einblick:

Für die digitale Ausgabe wurden sämtliche Print-Inhalte für das Lesen auf mobilen Endgeräten optimiert. Die ROLLING STONE App bietet zudem in jeder Ausgabe zusätzliche Inhalte wie Audio-Interviews, Trailer und Hörproben zu den aktuellen Neuerscheinungen.

Einen Tag bevor die Print-Ausgabe am Kiosk liegt ist sie bereits in Apples Appstore und Googles Playstore erhältlich. Der digitale ROLLING STONE erscheint immer zwei Tage vor dem Print-Heft und kostet 4,99€ im Einzelverkauf und nur 2,99€ pro Ausgabe im Jahresabo.

Gleich downloaden, testen und sparen:

iOS-Version: http://bit.ly/rsitunes
Android-Version: http://bit.ly/rsandroid

Die App-Inhalte

Die besten Live-Alben aller Zeiten: Neil Young - „Live Rust“

Die Kapuzenmännchen und das überdimensionale Equipment, der ganz in Weiß gewandete Neil Young, seine derben Crazy-Horse-Kumpanen und dieser SOUND: Der Konzertfilm „Rust Never Sleeps“ wird niemals langweilig, egal, wie oft man ihn sieht. Aber auch ohne die Bilder haut einen die schiere Wucht dieser Musik um. „Live Rust“, im Herbst 1978 bei diversen Konzerten mitgeschnitten, versammelt nicht nur etliche der definitiven Lieder im Young-Repertoire, es hat auch den perfekten Spannungsbogen! Zuerst lullt er einen mit „Sugar Mountain“ und „I Am A Child“ ganz zart ein, doch schon beim Rock’n’Roll-Abgesang „My My, Hey Hey“ und der Junkie-Ballade „The Needle And The…
Weiterlesen
Zur Startseite