Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress

ROLLING STONE präsentiert: Beirut auf Tour 2019

Im Februar 2019 veröffentlicht Beirut sein bereits fünftes Studioalbum „Gallipoli“. Passend dazu geht Songwriter Zach Condon, der bereits mit 15 Jahren seine erste Platte herausbrachte, auch auf Tour. Nach einigen handverlesenen Mini-Gigs im Frühjahr wird der Musiker mit seiner Band im Sommer auf Open-Air-Tour gehen.

„The Rip Tide“ von Beirut auf Amazon.de kaufen 

Beirut produzierte nach Reisen in Osteuropa 2006 mit „Gulag Orkestar“ Musik, die diese Erfahrungen spiegelte und erregte damit großes Aufsehen: Russische Polka gemischt mit Pop und Balkan-Klängen trafen damals einen Nerv. Seit Winter 2016 arbeitet er nun an neuen Stücken. Nach einigen Aufnahmeversuchen in New York und seiner Wahlheimat Berlin, setzte er schließlich seine Arbeit im Sudestudio in Süditalien fort. Dort entdeckte seine Liebe zu alten Klängen wieder und nannte sein neues Werk gleich nach der italienischen Stadt in der Nähe des Studios: Gallipoli.

„Wir stolperten eines Nachts in die mittelalterlich gesicherte Inselstadt Gallipoli und folgten einer Blasmusikprozession, die von Priestern mit einer Statue des Stadtheiligen durch die verwinkelten engen Gassen begleitet wurde. Am nächsten Tag schrieb ich das Lied in nur einer Sitzung.“ (Zach Condon)

Kooperation

Beirut live 2019

  • 09.07. Hamburg, Stadtpark
  • 11.07. Berlin, Zitadelle
  • 13.07. Mainz, Volkspark


Roald Dahl: Die 5 besten Verfilmungen seiner (Kinder-)Bücher

„James ist der einsamste und traurigste Junge der Welt! Seit seine Eltern von einem Rhinozeros gefressen wurden, muss er bei den schrecklichen Tanten Schwamm und Zinke leben – was die Hölle ist!“ Solche schrecklichen Dinge passieren doch eigentlich nicht in Kinderbüchern - möchte man meinen. Doch die Erzählungen von Roald Dahl zählen zu den beliebtesten überhaupt in dem Genre und werden nicht nur von den Kleinsten verschlungen.  Auch die (vorlesenden) Erwachsenen lieben sie. Weil ihre (Alb-)Träume ernst genommen werden. „Doch eines Tages geschieht das Unglaubliche: James findet im Garten einen magischen Riesenpfirsich, in dem die seltsamsten Geschöpfe wohnen.“ Vielleicht ist…
Weiterlesen
Zur Startseite