Search Toggle menu
Highlight: Im Sog der Leidenschaften: Erinnerung an die eruptiven Filme von Nicolas Roeg

Rolling Stones dementieren Gerüchte um Abschieds-Show auf dem Glastonbury 2013

The Rolling Stones spielen ihre letzte Show auf dem legendären Glastonbery Festival im kommenden Jahr, glaubte gestern der britische Daily Mirror dank „Insider“-Informationen zu wissen. Zuvor würden sie eine „Hand voll Shows“ in England und Amerika spielen, um sich dann auf dem Glastonbury endgültig von der Bühne zu verabschieden.

Pläne, von denen The Rolling Stones jedoch selber noch nichts wussten und die nun offiziell dementiert wurden. So erklärte ein Sprecher der Band, dass nichts Wahres an den Gerüchten sei und, dass die Band nächsten Sommer auch kein Konzert auf der Worthy Farm spielen würde.

Auch ein Sprecher des Festivals erklärte, dass bisher keine Gespräche mit der Band stattgefunden hätten. „Jeder denkt in diesem Auszeitjahr: Jetzt kommen sie mit dem perfekten Glastonbury Line-up. Aber im Moment gibt es noch nichts zu bestätigen.“


50 Jahre „Beggars Banquet“: The Rolling Stones veröffentlichen Jubiläumsedition

The Rolling Stones haben ein Re-Release ihres Albums „Beggars Banquet“ angekündigt. Das Album wurde zwischen März und Juli 1968 in den Olympic Sound Studios in London aufgenommen – darauf zu finden sind unter anderem Hits wie „Street Fighting Man“ und „Sympathy for the Devil“.  Das von Jimmy Miller produzierte Album markierte den Beginn ihrer produktivsten Ära und ist zugleich die letzte Platte, an der Gitarrist Brian Jones mitwirkte. „ROLLING STONE“-Gründer Jann Wenner hatte „Beggars Banquet“ in der Ausgabe vom 10. August 1968 mit folgenden Worten besprochen: „Es ist in jeglicher Hinsicht ein großartiges Album; tolles Material und herausragende Darbietung, ein herausragendes Rockalbum ohne Angeberei, eine bedeutsame Leistung…
Weiterlesen
Zur Startseite