Roskilde 2015: Damon Albarn betrunken von der Bühne getragen (Video)

E-Mail

Roskilde 2015: Damon Albarn betrunken von der Bühne getragen (Video)

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Denkwürdiger Auftritt: Damon Albarn wollte beim Roskilde-Festival am Sonntag (05. Juli) wohl mit dem längsten Auftritt aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Gemeinsam mit dem Musik-Kollektiv Africa Express (u.a. mit Nick Zinner vonYeah Yeah Yeahs) spielte sich der Blur-Frontmann durch ein gigantisches Set von fünf Stunden Länge. Nach zahlreichen Songs von den Gorillaz wurden auch Cover-Versionen wie „Baltimore“ von Randy Newman (Gastauftritt von Graham Coxon) zum Besten gegeben.

Der Alkoholpegel stieg von Stunde zu Stunde

Die Performance wurde von Stunde zu Stunde energetischer – und so steigerte sich auch Albarns Alkoholpegel. Die Töne wurden zunehmend schiefer. Als der Sänger schließlich „Should I Stay Or Should I Go“ von The Clash anstimmte, schien das die Security als Aufforderung zu verstehen, um den Briten von der Bühne zu holen. Es war bereits vier Uhr morgens!

Der normale, für gewöhnlich pedantisch eingehaltene Zeitrahmen bei Festivals wurde bereits stark gelockert, aber fünf Stunden plante man für Albarn und Co. sicher nicht ein. Der Musiker weigerte sich zunächst und sagte:

Wenn das Publikum mehr will, soll es mehr bekommen.

Mit einem beherzten Griff wurde Albarn schließlich geschultert und dann von der Bühne getragen.

E-Mail