Freiwillige Filmkontrolle


Sänger Gustaf Norén verlässt Mando Diao


von

Es schmerzt immer, wenn einzelne Mitglieder eine Band verlassen, doch wenn es ausgerechnet ein Sänger ist, hinterlässt das einen besonders gravierenden Einschnitt. So ergeht es nun Mando Diao, die fortan ohne Gustaf Norén (Foto, 2. v. re.), neben Björn Dixgard zweiter Vokalist, weitermachen müssen. Norén will nun Solopfade betreten.

Bereits vergangenen Mittwoch (03.06.15) verkündete die Band ihren Mitglieder-Schwund via Facebook. Da sie dies jedoch in ihrer Muttersprache tat, wurde hier zu Orts erst nachträglich der brisante Inhalt dieser Nachricht bewusst, als sie übersetzt wurde.

Norén ist zwar nicht der erste Mando-Diao-Künstler, der die Gruppe verlässt. Doch war Norén neben Björn Dixgård das Aushängeschild der Kombo. Nichtsdestotrotz werden die Übriggebliebenen in gewohnter Form weitermusizieren.

In bester Freundschaftsmanier wünscht Dixgård Norén für die Zukunft noch alles Gute und lobt seinen einstigen Sangeskumpanen: „Gustaf ist ein erstaunlich kreativer und talentierter Musiker und Künstler. Jetzt bekommt er Zeit und Freiheit, um seine Ideen ohne Kompromisse umzusetzen, und es wird wirklich spannend zu sehen, wohin es für ihn geht.“


Die 60 besten Soundtracks aller Zeiten

Ich freute mich darauf, dass er mir etwas Melodisches vorspielen würde“, sagte Steven Spielberg. „Aber John Williams“, und dabei streckte der Regisseur zwei Finger von sich, als wären es zwei alte Socken, „hämmerte mit diesen beiden hier einfach nur auf den tiefen Tasten herum, immer schneller.“ Spielberg sei damals in Lachen ausgebrochen. Dies sollte das Titelthema von „Der weiße Hai“ werden? Heute zählt diese Melodie von Williams zu den Klassikern der Filmmusik. Das Jagdmotiv verursacht noch immer Unwohlsein, mehr als 40 Jahre nach der Kinopremiere. Es ist ein Meisterwerk der Effektivität. Musik nimmt Einfluss auf die Beurteilung eines Geschehens. Sie…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €