Highlight: 10 Dinge über Guns N‘ Roses, die Sie garantiert noch nicht wussten

Scott Weiland: Guns N’ Roses werden sich wieder vereinigen

Scott Weiland hat schon bei Velvet Revolver mit Musikern von Guns N’ Roses gespielt – Bassist Duff McKagan und Schlagzeuger Matt Sorum – und glaubt jetzt ganz fest an die Wiedervereinigung der Band. Der ehemalige Sänger der Stone Temple Pilots sprach über die Reunion und seine Beziehung zu Axl Rose mit dem Magazin „Alternative Nation“ im Interview.

Ursprünglich wurde Weiland zu einem Streit mit Rose befragt, den er im Jahr 2006 erlebte. „Ich erinnere mich nur noch ein wenig daran. Es funktionierte zu dieser Zeit einfach nicht zwischen uns beiden, ich glaube aber, dass Guns N’ Roses wieder zusammenkommen.“

Bereits vorher wurde berichtet, dass Axl Rose und Slash sich jetzt wieder gut verstehen würden. Auch Duff McKagan hatte im Sommer ihren Fans wieder Hoffnung gemacht, bald wieder im alten Line-Up aufzutreten.


Kracher: Guns N'Roses holen Smashing Pumpkins als Support-Act

Die Smashing Pumpkins werden ausgewählte USA-Konzerte von Guns N'Roses eröffnen. Es wäre das erste Mal seit 1993, dass die Band von Billy Corgan als Support-Act für eine – noch größere – Band auftritt. Beide Sänger, Corgan und Axl Rose, haben ihre Erfahrungen mit Band-Auflösung und der Rückkehr alter Weggefährten: Slash und Duff McKagan, James Iha und Jimmy Chamberlin. Der Pumpkins-Boss gilt als großer Fan der Gunners: „Er lebt als freier Mensch. Er kümmert sich nicht darum, was die anderen sagen.“ Es wäre auch nicht das erste Mal, dass GN'R Fanboys eines anderen Genres mit auf Tour nehmen: Bei den Europa-Konzerten…
Weiterlesen
Zur Startseite