Sienna Miller schlägt zurück: 40.000 Euro Schadensersatz für Paparazzi-Fotos


von

Das Leben als Paparazzo ist derzeit nicht leicht. Entweder man wird auf Britney Spears‘ Homepage veräppelt oder von Sienna Miller verklagt. Wegen der „aufdringlichen Bilder und Artikel“, die im Juni und Juli von der Schauspielerin in den britischen Zeitungen „The Sun“ und „News Of The World“ zu sehen waren, zog Miller vor Gericht. Jetzt gibt der Anwalt der Gegenseite zu, die Zeitungen hatten kein Recht, diese Bilder zu drucken und stimmte einer Schadenszahlung von umgerechnet 40.000 Euro zu. Bereits im September erhielt die Schauspielerin vom „Daily Star“ eine Zahlung von 17.000 Euro wegen ähnlicher Paparazzo-Bilder.