Highlight: Zum Tode von Steve Jobs: The Sound Of Apple

Skrillex über Daft Punk in der L.A. Sports Arena (2007)

Ich war wohl 19, als ich im Internet sah, dass Daft Punk in der L.A. Sports Arena spielen würden. Ich bin in meinen Honda Civic hin, habe mir bei einem Schwarzmarkthändler ein Ticket gekauft, bin alleine in die Halle und hatte die beste Zeit überhaupt.

Sie haben vor 15.000 Leuten gespielt und mitten drinnen waren diese Pyramiden und die Roboter oben auf – das war so verdammt eindrucksvoll! Das alles hat mich einfach umgehauen.

Ich habe zu der Zeit als DJ auf kleinen Lagerhaus-Partys aufgelegt, wo es nicht einmal richtiges Licht gab – ich hatte das Gefühl, dass mich ein mächtiger Sturm mitgerissen hätte. Dabei hatte ich nicht mal einen Schluck zu trinken und auch sonst nichts in meinem Körper außer diesen Vibes. Dancemusic ist einfach eine umfassende Sache – es geht nicht um den einen Typen, der da vorne Gitarre spielt, es geht um die Gesamtatmosphäre. Das habe ich nach dem Daft Punk Konzert wirklich verstanden.

Kooperation

Hier eine Festivalshow aus dem selben Jahr (auch mit Pyramiden):

Hier die bisherigen Artikel der Reihe:


Es lebe die Kopie! Nach 50 Jahren erlischt das Copyright. Und dann?

Wie man seine eigene Beatles-CD auf den Markt bringen kann? Ganz einfach: Man besorgt sich, zum Beispiel, eine alte Ausgabe des Albums "With The Beatles". Digitalisiert die Musik, überarbeitet sie ein wenig mit gängiger Software. Denkt sich einen neuen Titel aus, sucht ein hübsches Coverfoto. Lässt ein paar Paletten CDs pressen. Und wartet ein wenig. Genau: bis zum 12. November 2013. An dem Tag ist es nämlich exakt 50 Jahre her, dass „With The Beatles" in Deutschland erschien. Und laut geltendem Recht erlischt in dem Moment das Copyright, das die Plattenfirma an einer Aufnahme hält. Die Musik wird, welch holde…
Weiterlesen
Zur Startseite