Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: Zum Tode von Steve Jobs: The Sound Of Apple

Skrillex über Daft Punk in der L.A. Sports Arena (2007)

Ich war wohl 19, als ich im Internet sah, dass Daft Punk in der L.A. Sports Arena spielen würden. Ich bin in meinen Honda Civic hin, habe mir bei einem Schwarzmarkthändler ein Ticket gekauft, bin alleine in die Halle und hatte die beste Zeit überhaupt.

Sie haben vor 15.000 Leuten gespielt und mitten drinnen waren diese Pyramiden und die Roboter oben auf – das war so verdammt eindrucksvoll! Das alles hat mich einfach umgehauen.

Ich habe zu der Zeit als DJ auf kleinen Lagerhaus-Partys aufgelegt, wo es nicht einmal richtiges Licht gab – ich hatte das Gefühl, dass mich ein mächtiger Sturm mitgerissen hätte. Dabei hatte ich nicht mal einen Schluck zu trinken und auch sonst nichts in meinem Körper außer diesen Vibes. Dancemusic ist einfach eine umfassende Sache – es geht nicht um den einen Typen, der da vorne Gitarre spielt, es geht um die Gesamtatmosphäre. Das habe ich nach dem Daft Punk Konzert wirklich verstanden.

Kooperation

Hier eine Festivalshow aus dem selben Jahr (auch mit Pyramiden):

Hier die bisherigen Artikel der Reihe:


Video-Galerie: Die zehn wichtigsten Mauersongs

Gegen die Wand: Am 13. August 1961 begann der Bau der Berliner Mauer. Seit 1989 ist sie Geschichte – was hat sie für die Popmusik bedeutet? Platz 1: David Bowie - "Heroes" Das Lied übers Liebespaar an der Mauer, von Bowie beim Wachturm an der Stresemannstraße komponiert, klingt schon wie eine Wiedervereinigungsvision - andere Songs wie Ideals "Erschießen" oder Renfts "Otto"-Ballade umreißen Verzweiflung und Ennui. Während Manfred Krug von der Freude des Rübermachens singt. Platz 2: Iggy Pop - The Passenger (1977) Platz 3: DAF - Kebabträume (1980) Platz 4: Udo Lindenberg - Mädchen aus Ostberlin (1973) Platz 5: U2…
Weiterlesen
Zur Startseite