Highlight: Die 100 besten Singer/Songwriteralben: Unsere Top 10

Songwriter-Legende Red Lane im Alter von 76 Jahren gestorben

Red Lane, Songwriter für Musikgrößen wie Merle Haggard, Tammy Wynette, Willie Nelson, Waylon Jenning und Roger Miller, ist am Mittwoch (1. Juli) im Alter von 76 Jahren an Krebs verstorben.

Lane, der 1993 in die Nashville Songwriters Hall of Fame aufgenommen wurde, hieß eigentlich Hollis Rudolph DeLaughter und wurde in Bogalusa, Louisiana geboren. Nach der High School und seiner Arbeit als Fluggerätemechaniker bei der Air Force, begann er in Nachtclubs und bei Talentshows aufzutreten.

Zu seinen bekanntesten Songs gehören „Til I Get It Right“ (Nummer-1-Hit von Tammy Wynette aus dem Jahr 1973), „My Own Kind Of Hat“ (aufgenommen von Merle Haggard und später von Alan Jackson gecovert) sowie „The Eagle“ (aufgenommen von Waylon Jennings).

Kooperation

Als Hobby betrieb der Songwriter Fallschirmspringen – daraus entstand der Song „(The Day I Jumped) From Uncle Harvey’s Plane“, der von Roger Miller aufgenommen wurde. Mehr als 30 Jahre lebte Red Lane in einem umgebauten DC-8 Passagier-Jet außerhalb von Nashville.


Die 25 besten unbekannten Songs von Queen

25. „Stone Cold Crazy“ vom Album „Sheer Heart Attack“ (1973) Der erste Song, den Queen jemals auf einer Bühne dargeboten haben – er ist allerdings erst auf ihrem 3. Album, „Sheer Heart Attack“, offiziell veröffentlicht worden. Manch einer behauptet gar, dass die rasante Miniatur (nur 2 Minuten und 12 Sekunden lang) einer der ersten Thrash-Metal-Songs war, auch wenn dieser Begriff damals noch gar nicht existierte. „Stone Cold Crazy“ beginnt mit den Worten: „Sleeping very soundly on a Saturday morning/ I was dreaming I was Al Capone“ und wurde von Mercury bereits in den späten Sechzigern mit seiner damaligen Band Wreckage…
Weiterlesen
Zur Startseite