Search Toggle menu

Spotify-Jahresrückblick: Rap regiert die Welt

„21.955 Fans haben im Jahr 2018 genau 2018 Minuten Musik gehört“. „3610 Fans werden nur Songs von Cher in ihren Top 5 Songs aus dem Jahr 2018 finden”. „Die 5 Lieblingssongs von 19.320.546 Fans sind alle als ‚explicit‘ markiert“.

Hier „Scorpion“ von Drake als Vinyl bestellen

Mit diesen und weiteren beeindruckend detaillierten Zahlen bewirbt Spotify zurzeit seine Jahresrückblick-Kampagne.

Der Streamingdienst rekapituliert ab dem 6. Dezember für jeden Nutzer das individuelle und das globale Musikjahr 2018. Dieses steht ohne große Überraschung ganz im Zeichen des HipHop. Der weltweit erfolgreichste Streaming-Künstler ist demnach Drake, der mit seinem Longplayer „Scorpion“ sowie der Single „God’s Plan“ allerlei Rekorde gebrochen hat.

Detaillierter Rückblick aufs Musikjahr jedes Users

Drake verscherzt es sich gerade in Holland mit seinen Fans
Drake

Auch in Deutschland sind HipHop und Deutschrap die beliebtesten Streaming-Genres. Der meistgestreamte Song in Deutschland stammt jedoch vom EDM-Produzenten Dynoro, der den aus dem Jahr 1999 stammenden Song „In My Mind“ vom italienischen DJ Gigi D’Agostino remixte.

Zudem gibt es weitere Listen mit den erfolgreichsten Titeln, Künstlern sowie Genrekategorien. Im persönlichen Rückblick-Bereich analysiert der Dienst mit allerlei Zahlen genauesten das eigene Musikverhalten. Dazu präsentiert Spotify auch eine Playlist, die dem individuellen Musikgeschmack komplett entgegen liegt.

Ab den 40ern wird laut Spotify-Analyse alles relaxed

All diese Zahlen zeigen, wie viele Daten Spotify über seine Nutzer sammelt, um den perfekten Algorithmus herzustellen sowie personalisierte Werbung zu verbreiten. Das fällt den Usern jedoch kaum auf, da die Datenbank kundenorientiert für einen besseren Musikkonsum verwendet wird.

Trotzdem sollten sich die Nutzer dieser Datenhortung bewusst werden – und möglicherweise diesen Jahresrückblick nutzen, um sich damit auseinanderzusetzen.

Kevin Winter Getty Images
Spotify

So funktioniert der persönliche Spotify-Jahresrückblick

Das Jahresende ist in der Popkultur die Zeit von Bestenlisten. Auch auf den Jahresrückblick des ROLLING STONE müssen Sie nicht mehr lange warten. Wer sich aber nicht auf die Charts von Magazinen, Influencern oder Bekannten verlassen möchte, kann seinen eigenen Geschmack von Spotify analysieren lassen. Der Streamingdienst bietet unter spotify.com/2018 eine ausführliche Rekapitulation des persönlichen Musikjahres an. So wird der Nutzer durch ein kleines animiertes Quiz geführt und darf erraten, wie viele Stunden Musik er oder sie gehört hat, welche Lieder er 2018 rauf- und runter gespielt hat und welches Genre den Musikgeschmack der Person dominiert. Premium-User erhalten dabei mehr…
Weiterlesen
Zur Startseite