Stephen Malkmus im Interview: Die Achtziger waren am besten


von

Auf seinem aktuellem Album „Wigout At Jagbags“ (Domino) frönt Stephen Malkmus dem Postrock und erzählt Geschichten über Reisen in die Welt. Neu im Repertoire sind jene Big Horns, die ihn fast in die Nähe eines Bluesrockers rücken.

In der wunderschönen Vorabsingle „Lariat“ blickt der 47-Jährige auch auf seine eigene Jugend und feiert das beste Jahrzehnt „ever“: die Achtziger.

Vor seinem Konzert im Berliner Postbahnhof sprachen wir mit Malkmus über die Verklärung und die Kraft der Erinnerung: