Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Termin-Tipp: ROLLING-STONE-Redakteur Maik Brüggemeyer liest in Berlin aus seinem Bob-Dylan-Roman “Catfish” vor

Kommentieren
0
E-Mail

Termin-Tipp: ROLLING-STONE-Redakteur Maik Brüggemeyer liest in Berlin aus seinem Bob-Dylan-Roman “Catfish” vor

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von


Es ist sein zweites Buch, sein zweiter Roman – und ein sehr außergewöhnlicher. ROLLING STONE-REDAKTEUR Maik Brüggemeyer schreibt über Bob Dylan. Gut, das tut er nicht zum ersten Mal. Aber in „Catfish“ (ab 13.2., Metrolit Verlag, 22 €) tut er das ganz anders: Maik hat einen „Bob-Dylan-Roman“ geschrieben, was heißt, dass alles wahr und alles erfunden ist. Er erzählt von seiner Suche nach Bob, die ihn von Bielefeld nach New York führt und tief hinein in die Songs und die Gedankenwelt des Künstlers. Er findet ihn in Thekenstehern und Blumenverkäufern, an Lagerfeuern und in Zirkuswagen. Und erzählt so die Geschichte eines Sängers und Dichters, über den man in Wirklichkeit kaum etwas weiß. Aber was ist schon wirklich?

Und so unvorhersehbar und unterhaltsam wie der große Songwriter soll auch die offizielle Buchpremiere am 6. März im Kesselhaus der Berliner Kulturbrauerei werden – musikalisch begleitet wird Maik an diesem Abend nämlich von keinem Geringeren als Gisbert zu Knyphausen, dessen Lieder in einen spannenden Dialog mit „Catfish“ treten werden.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben