Antonio Banderas

  • Die Haut, in der ich wohne

    Die Haut, in der ich wohne - Regie: Pedro Almodovar

    Wie Almodovar es schafft, in seinen durch schrille Farben und Dekors künstlich anmutenden Filmen derart mitreißende, glaubhafte Emotio­nen zu erzeugen, wird wohl immer ein Rätsel bleiben. Auch den Roman von Thierry Jonquet hat der Spanier seinem unverwechselbaren Stil unterworfen. Der Stoff passt perfekt zu seinen Obsessionen. Dr. Robert Legard (Antonio Banderas) ist eine Koryphäe der […] mehr…

  • Ups..

    Shrek 2

    Schon beim ersten Teil war die Natürlichkeit der Animationsfiguren verblüffend. Bei der Fortsetzung kann man jetzt tatsächlich fassungslos sein über die Perfektion. Mimik und Gestik, selbst Details wie Speisen oder Stoffe sind in der Flüchtigkeit der Kinobilder kaum von der Realität zu unterschieden. Während Spielfilme mit visuellen Effekten immer unglaubwürdiger werden, geht der Trickfilm also […] mehr…

  • Ups..

    Femme Fatale

    Sexismus und Altherrenfantasien wurden dem erotischen Thriller vorgehalten, die Kritiken zum Kinostart waren eher verhalten, überraschend wählten Hamburger Filmjournalisten De Palmas virtuoses stilisiertes Spiel mit Voyeurismus und Optik, Täuschung und pornografischen Projektionsflächen, Referenzen an Hitchcock, Wilders „Frau ohne Gewissen“, Antonionis „Blow Up“ und den Film noir am Jahresende dennoch auf den ersten Platz. Als verführerisches […] mehr…

  • Ups..

    Verrückt in Alabama von Antonio Banderas - ab 18. November

    Die Südstaaten waren 1965 nicht gerade eine Stätte der Freiheit – zumindest wenn man ein Farbiger oder eine Frau war. Dies beobachtet Teenager Peejoe (Lucas Black), der gerade dabei ist, die Welt der Erwachsenen zu verstehen: einerseits den Emanzipationsdrang seiner Tante Lucille (Melanie Griffith), die sich kurzentschlossen ihres despotischen Ehemannes entledigt – und dessen Kopf […] mehr…

  • Ups..

    DIE MASKE DES ZORRO von Martin Campbell - ab 22. Oktober

    Noblesse oblige: Frauen schmolzen dahin, Männer schmunzelten und kleine Jungs fochten vorm Kino. Damals, als Douglas Fairbanks und Tyrone Power in kurzen, rasanten Filmen den schwarz gewandeten Kavalier gaben. Wie ein filmhistorisches Expose wirkt es daher, als zwei Jungen im Vorspann staunend verfolgen, was der edle Maskenträger mit seiner Klinge, artistischer Eleganz und ungeschickten Gegnern […] mehr…

  • Ups..

    Sir David Hall – Spiel mit dem Feuer

    Serienmörder haben Hochkonjunktur. Hier ist es Max Chesld, (Harry Dean Stanton), den die Kriminalpsychologin Sarah (Rebecca DeMornay) auf seinen Geisteszustand untersucht: Ist er eine multiple Persönlichkeit, wie er behauptet? Sarah ist fasziniert von seinem morbiden Charme – gleichzeitig passieren mysteriöse Dinge. Ein „Verehrer“ schickt verwelkte Blumen, in einem Geschenkkarton liegt ihre tote Katze. Ihr Nachbar […] mehr…