• Bonnie „Prince“ BillyNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Bud Spencer stand für mehr als nur den Haudrauf aus seinen Filmen mit Terence Hill. Der Schauspieler hatte viele Talente und Interessen – die erstaunlichsten Fakten über das Leben von Carlo Pedersoli.

    🌇 10 unglaubliche Fakten aus dem Leben von Bud Spencer – Bildergalerie und mehr Film-News

  • Innige Verbeugung: Will Oldham erinnert an Merle Haggard

    Bonnie „Prince“ Billy :: Best Troubadour

  • Ein Überblick über die Reviews der aktuellen Rolling Stone-Ausgabe. Mit dabei sind u.a. die Eels, Nick Cave und Yo La Tengo.  Feb 2013

    🌇 Die aktuellen Platten der Februar-Ausgabe des Rolling Stone – Bildergalerie und mehr Eels

  • Der erste Heartbreaker zu Weihnachten kommt von Bonnie "Prince" Billy und Dawn McCarthy: Sie covern "Christmas Eve Can Kill You" von den Everly Brothers. Hier gibt's den Clip dazu.  Nov 2012

    Bonnie „Prince“ Billy & Dawn McCarthy: Video zu „Christmas Eve Can Kill You“ und mehr Will Oldham

  • Keine Woche ohne die Tipps von Arne Willander. Heute freut er sich über neue Klänge von Britta, die Reissues der diversen Palace Alben und über neues Altes von Bo Diddley.  Mrz 2012

    Willanders Wochentipps: Neues von Britta, Palace und Bo Diddley und mehr Will Oldham

  • Weihnachten in den Bergen muss und sollte nichts gemein haben mit den volksmusikalischen Alpträumen zu diesem Thema. Dann lieber so melancholisch sinnierend und einsam wie bei Will Oldham.  Dez 2011

    Folge 11: Palace Songs – „Christmastime In The Mountains“ und mehr Will Oldham

  • Bonnie "Prince" Billy über Bärte, Wölfe, Merle Haggard, neue Songs und Nebenjobs.  Nov 2011

    Bonnie Prince Billy – Hübsch und knuffig und mehr Bonnie

  • Minimalistische Folk-Meditatio. nen über Liebe, Gott und Tod Der große Manierist Will Oldham ist auch einer der rigorosesten Puristen der Bluegrass- und Country-Musik. Er hat Streicher und Studio-Bands, Orgel und Drum-Maschine in den Mittelpunkt seiner Klangräume gestellt, auf „Wolfroy Goes To Town“ nun gibt er seiner Gitarre breiten Platz und... weiterlesen in:  Nov 2011

    Bonnie „Prince“ Billy :: Wolfroy Goes To Town

  • Will Oldham veröffentlicht unter seinem bekannten Moniker Bonnie "Prince" Billy am 21. Juni eine weitere Benefiz-Single via Drag City. Im Video zu "There Is No God" spielt er einen schrägen Mississippi-Kapitän.  Mai 2011

    Bonnie „Prince“ Billy: Neue Benefiz-Single „There Is No God“ und mehr Will Oldham

  • Nach Jahren mit wechselnden Pseudonymen veröffentlicht der amerikanische Songwriter Will Oldham seit 1999 seine Lieder unter dem Namen Bonnie „Prince“ Billy. „The Wonder Show Of The World“ ist des Prinzen zehnte Langspielplatte (Live-Alben nicht mitgerechnet). Eine Palette von Tiefschwarz bis Hellblau. Nach vorsichtigen Schätzungen sind mindestens drei Alben für die... weiterlesen in:  Mrz 2010

    Bonnie „Prince“ Billy & The Cairo Gang :: „The Wonder Show Of The World“ und mehr Platte des Monats

  • Er mag ein bärtiger Prophet sein, aber auch Will Oldhams Vergleiche hinken manchmal. Michael Jacksons “ Off The Wall“ begreife er als Album, mit dem Jazz-Musiker dem Pop neues Leben einflößten- und in ähnlicher Weise inspirierten nun seine Musiker die Country Music. Ist die Analogie auch holprig, so führt sie... weiterlesen in:  Mrz 2009

    Bonnie „Prince“ Billy :: „Beware“ und mehr alben

  • Neun Jahre nach „I See A Darkness“ ist Bonnie „Prince“ Billy im Licht angekommen. Wohl kein Zufall, dass er den Weg dorthin in weiblicher Begleitung zurücklegte. Auf „Master & Everyone“ sang Marty Slayton (die auch dieses Mal einen Gastauftritt hat), Dawn McCarthy veredelte „The Letting Go“ und Meg Baird von... weiterlesen in:  Jul 2008

    Bonnie ‚Prince‘ Billy :: Lie Down In The Light und mehr alben

  • Neun Jahre nach „I See A Darkness“ ist Bonnie „Prince“ Billy im Licht angekommen. Wohl kein Zufall, dass er den Weg dorthin in weiblicher Begleitung zurücklegte. Auf „Master & Everyone“ sang Marty Slayton (die auch dieses Mal einen Gastauttritt hat), Dawn McCarthy veredelte „The Letting Go“ und Meg Baird von... weiterlesen in:  Jul 2008

    Bonnie „Prince“ Billy – Lie Down In The Light :: Lieblicher denn je: Will Oldham findet seinen Frieden

  • Vor 13 Jahren erschien, im vorweihnachtlichen Herbst, die kleine Platte „Hope“ von Palace Songs. Will Oldham hatte die sechs Lieder nach seiner sagenumwobenen Russland-Reise geschrieben. Melancholie und Melodie bestimmten diese Lieder, das Piano und die Orgel. Damals hatte Oldham erst zwei Alben aufgenommen, die auf die Weihnachtssentiments von „Hofe“ nicht... weiterlesen in:  Jan 2008

    Bonnie „Prince“ Billy – Ask Forgiveness :: Eine EP mit Freude an der Schönheit und Folk-Seligkeit und mehr Bonnie

  • Dass Will Oldham nur alle paar Platten wahrgenommen wird, zumal in der Heimat, hat natürlich mit seinem steten Wechsel der Formen zu tun. Seine sozusagen gegenständlichen Alben „I See A Darhness“, „Ease Down The Road“, „Master And Everyone“ – wurden hymnisch besprochen, ansonsten kaum rezipiert. Die Nashville-Umarbeitung früher Lieder auf... weiterlesen in:  Okt 2006

    Bonnie „Prince“ Billy – The Letting Go und mehr Go

  • Der Kollege gegenüber spielte ein Album vor, auf dem junge Männer die Sommerhits der letzten Jahre grölend und nölend im Rammstein-Stil vortrugen. Danach legte ich „Summer In The Southeast“ ein. Ein ähnliches Konzept, dachte ich: Betrunkene singen in einer Kellerkneipe Lieder von Will Oldham nach. Wenig scheint zunächst übrig geblieben... weiterlesen in:  Dez 2005

    Bonnie „Prince“ Billy – Summer In The Southeast

  • So sehr wir die Wunderwerke dieses obersten Schrates und Sonderlings bewunderten, die merkwürdigen Idiosynkrasien und Abwege, die jähen Kehrtwendungen und kreativen Schübe, das ganze Chaos einer entfesselten Phantasie: In manchen Momenten versuchten wir uns doch vorzustellen, wie die Songs des Will Oldham wohl in süffigen Arrangements klingen würden, mit handelsüblichem... weiterlesen in:  Apr 2004

    Bonnie „Prince“ Billy – Greatest Palace Music

  • Eines der bemerkenswertesten Phänomene der Popmusik des letzten Jahres war wohl die Wiederentdeckung eines Stilmittels, das zuvor wohl neben Mark Hollis nur wenige andere Musiker in diesem Bereich zu schätzen wussten: die Ökonomie der Stille, das Weniger-ist-mehr. So fand ein Meister dieser Technik, Jason Molina von Songs: Ohia, mit „Didn’t... weiterlesen in:  Feb 2003

    Bonnie „Prince“ Billy – Master And Everyone :: Domino/Zomba

  • Die Dunkelheit hat viele Schattierungen und Farbtöne, aber es gibt wenige große Stilisten wie Will Oldham, die das alles herausarbeiten können. Sein hier erstmals vorgestellter Charakter Bonnie „Prince“ Billy erschien im Vergleich zu den Palace-Platten als geradezu verspielter Gesell: Bläser, ein Honky-Tonk-Piano und eine verwelkte Reggae-Gitarre signalisieren, wie Fatalismus in... weiterlesen in:  Feb 2003

    25. Bonnie „Prince“ Billy – I SeeA Darkness :: Die 100 besten Alben