Spezial-Abo

Unglaublich, aber wahr: Ozzy und Sharon Osbourne lassen sich nach 33 Jahren Ehe scheiden


von

Ozzy Osbourne und seine Frau Sharon lassen sich nach 33 Jahren Ehe scheiden. Das berichtet „E! News“. Einer Quelle zufolge soll der 67-Jährige das gemeinsame Haus bereits verlassen haben.

Laut Angaben der Seite habe die Trennung nichts mit Gesundheitsproblemen, geschweige denn einem Rückfalls Ozzys zu tun – denn der Sänger gilt seit dreieinviertel Jahren als nüchtern. Vielmehr, das berichtet die „Sun“, soll der Black-Sabbath-Sänger eine Affäre mit seiner Hairstylistin begonnen haben.

Sharon, heute 63, hatte ihren Ehemann seit seiner schlimmsten Drogen- und Alkoholphase in den 1980er-Jahren immer wieder aufgebaut und ihn bei Entzugskuren unterstützt. Er sagt, er verdanke ihr sein Leben.

Ozzy und Sharon haben drei Kinder: Aimee, 31; Kelly, 29; und Jack, 28.


Sharon Osbourne: Ozzy-Biopic werde dreckiger als „Bohemian Rhapsody“

Ein Biopic über Black-Sabbath-Legende Ozzy Osbourne ist in Arbeit – und das wird laut Ehefrau Sharon Osbourne „viel realistischer“ und „nicht so sauber“ sein als „Bohemian Rhapsody“, die Geschichte über Queen und Freddie Mercury. Dem amerikanischen ROLLING STONE gegenüber erzählte sie, dass sie „keinen blitzblanken und all sowas“ Film wollen würden. Denn „wir machen ihn nicht für Kinder. Es ist ein Erwachsenenfilm für Erwachsene.“ Besser als „Bohemian Rhapsody“? Sie zog einen direkten Vergleich zu „Bohemian Rhapsody“ und erklärte, dass dies „ein Hallmark-Rock-Film“ sei, gemacht „für eine jüngere Generation“. Denn „Bohemian Rhapsody“ sei „blitzblank. Es hieß 'diese Songs werden ewig leben'…
Weiterlesen
Zur Startseite