Highlight: Marilyn Monroe: Die schönsten Bilder aus ihrem Leben

Verschollene Nacktszene Marilyn Monroes wiederaufgetaucht

Es gibt viele Legenden um Marilyn Monroes freizügige Filmmomente. Etwa, dass einige Männer ihren Weg unter den legendären Lüftungsschacht fanden, um die ikonische Schauspielerin bei den Filmarbeiten von „Das verflixte siebte Jahr“ besonders nah zu sein.

Nun soll eine Nacktszene des Weltstars aufgetaucht sein.

Der Ausschnitt stammt aus dem im Jahr 1961 veröffentlichten Film „The Misfits“ und wurde von dem Schriftsteller Charles Casillo entdeckt. Der Autor hat bereits mehrere Bücher über Monroe geschrieben und recherchierte zu einem weiteren Werk über den 1960er-Filmstar.

Kooperation

Entdeckung nach 57 Jahren

In einer Liebesszene mit ihrem Kollegen Clark Gable ließ Monroe das um sie gehüllte Bettlaken fallen und entblößte somit kurz ihren nackten Körper. „The Misfits“ war der letzter Film der Schauspielerin vor ihrem plötzlichen Tod. Es wäre vermutlich eine der ersten Nacktszenen einer amerikanischen Darstellerin der modernen (Ton-)Filmgeschichte gewesen.

Regisseur John Huston ließ die Szene aber schließlich streichen, weil sie seiner Meinung nach nicht zur Handlung beigetragen hat. Produzent Frank Taylor hat das Material offenbar behalten, weil er es für wegweisend und innovativ befand.

Marilyn Monroe und Clark Gable am Set von „The Misfits“.

Bei einem Interview mit Curtice Taylor stellte Casillo 57 Jahre später fest, dass der Sohn des „Misfits“-Produzenten die verbliebenen Filmbänder nach dem Tod seines Vaters in einem verschlossenen Raum aufbewahrt hat. Zuvor war man davon ausgegangen, dass das restliche Material zerstört worden war.

Ob die Aufnahmen mit der Nacktszene jemals komplett an die Öffentlichkeit gelangen, hat Taylor noch nicht beschlossen, so Entdecker Casillo.

Archive Photos Getty Images

Eine Zeitreise durch die Geschichte der Beatles: 50 Jahre das „Weiße Album“

50 Jahre sind vergangen seit der erstmaligen Veröffentlichungen des zehnten Albums der Beatles. Bekannt als „Weißes Album“, ursprünglich publik gemacht mit dem Titel „The Beatles“. Und das ganz ohne Cover-Bild. Bloß ihren Namen prägten die Beatles ein. Ein genialer Schachzug, ein drastischer Stilwechsel im Vergleich zu dem nur ein Jahr zuvor erschienenen, genauso legendären Album: Das Cover von „Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band“ quillt ja bekanntlich über vor lauter Details und versteckter Botschaften. Das Album, das diesen November Geburtstag feiert, wurde zu entsprechendem Anlass neu aufgearbeitet, groß aufgemacht und am 09. November als Reissue neu veröffentlicht. Deshalb gehört den…
Weiterlesen
Zur Startseite