Videogalerie: Four-String-Furor


von

Heute haben wir bereits aus unserem aktuellen Heft das gebracht. Nun folgt die Video-Galerie mit den besten Songs, die man je auf den vier Saiten, die seit Neuestem die Welt bedeuten, gespielt hat.

Tiny Tim – „Tip-Toe Thru The Tulips With Me“, 1968

Der Zufalls-Hit des Folkies, der mit seiner Kastraten-Stimme eine Melodie aus der Zeit der Großen Depression ausgrub. Süß und gespenstisch zugleich.

The Who – „Blue Red And Grey“, 1975

Auf der wohl rockigsten Ukulele-Nummer der Musikgeschichte haut Pete Townshend in die vier Saiten und lässt uns gleich mehrfach wissen, dass er „every minute of the day“ liebe.

Jake Shimabukuro – „While My Guitar Gently Weeps“, 2006

Der YouTube-Hit beginnt unspektakulär, doch zum furiosen Finale bearbeitet Shimabukuro die Ukulele wie ein hawaiianischer Eddie Van Halen.

Train – „Hey, Soul Sister“, 2010

Die Comeback-Single der US-Band war ursprünglich für Gitarre geschrieben, doch im Studio stieg man auf Ukulele um – der Top-3 Hit löste in den USA einen wahren Uke-Boom aus.

Eddie Vedder – „Sleeping By Myself“, 2011

Ein Mann, eine Ukulele und seine große Meditation über Einsamkeit: Dieses Highlight von „Ukulele Songs“ wurde von Pete Townshends „Blue Red And Grey“ inspiriert.