Freiwillige Filmkontrolle


Viola Beach: Alle Bandmitglieder und der Manager sterben bei Autounfall


von

Alle vier Mitglieder der britischen Indie-Band Viola Beach, als auch der Manager der Gruppe sind tot. Kris Leonard (Sänger/Gitarre), River Reeves (Gitarre), Tomas Lowe (Bass) und Jack Darin (Drums) sowie Craig Tarry sind, wie die Polizei mitteilte sowie „Aftonbladet“ berichtete, in Schweden bei einem Verkehrsunfall gestorben. Eine offizielle Bestätigung seitens Angehöriger oder seitens des Labels steht noch aus.

Der Unfall-Wagen soll sich mit hoher Geschwindigkeit einer beweglichen Brücke genähert haben. Die Schifffahrtsbrücke sei noch nicht wieder ganz geschlossen gewesen sein. Das Fahrzeug habe eine Schranke durchbrochen und in den Kanal gestürzt.

Am Freitag waren die Briten bei einem Festival in Norrköping („Where’s The Music“) aufgetreten, es sollte ihr letzter Auftritt vor der Rückreise nach Großbritannien sein. Ihre Debütsingle „Swings & Waterslides“ erschien 2015.

Auf der Facebook-Seite von Viola Beach datiert der letzte Eintrag auf den 3. Februar, aber die Fans der Band bekunden auch unter diesen und anderen Posts ihre Trauer.

(C): Facebook

 


Tanya Roberts: Berichten zufolge ist das Bond-Girl inzwischen verstorben

Tanya Roberts ist im Alter von 65 Jahren gestorben – nun scheint es Gewissheit zu geben, nachdem ein durch ihren Partner verursachtes Missverständnis für Aufsehen gesorgt hat. Am Montag (04. Januar) hatte ihr Sprecher vorzeitig mitgeteilt, dass die Schauspielerin am Sonntag (03. Januar) im Krankenhaus verstorben sei. Wie sich herausstellte, lebte sie zu diesem Zeitpunkt allerdings noch. Tanya Roberts: Ärzte sollen ihrem Partner den Tod bestätigt haben „TMZ“ berichtet nun, dass Tanya Roberts am Montagabend gegen 21 Uhr im Cedars-Sinai Hospital in Los Angeles verstorben sei. Ihr Partner Lance O'Brien habe einen Anruf ihrer Ärzte erhalten, in dem ihm die…
Weiterlesen
Zur Startseite