Willanders Wochentipp: Pete Townshend – „Truancy“


von

Pete Townshend blickt auf eine bewegte Karriere zurück. Nachdem The Who ab Anfang der 80er Jahre nur noch spärlich Alben veröffentlichten, versuchte es der Melancholiker als Solo-Künstler. Auf „Truancy“ sind die wichtigsten Lieder seines Schaffens versammelt.

Neben bekannten Stücken wie „Rough Boys“, hat der Brite auch zwei neue Songs darauf untergebracht: die Polit-Anklage „Guantanamo“ und „How Can I Help You“. In den nächsten Monaten sollen übrigens alle Alben von Townshend neu aufgelegt werden.

Arne Willander über die Best-Of des The Who-Gitarristen: