WM: Fußball-Nationalmannschaft feiert mit „Tage wie diese“ der Toten Hosen


von

Der Toten-Hosen-Song „Tage wie diese“ wird zwei Jahre nach Veröffentlichung heute immer öfter bei allen möglichen Feierlichkeiten geschmettert. Das Stück bietet für Karaoke-Sänger, Partymeister und Stadionbesucher ein Gefühl des Zusammenhalts und der Geschlossenheit, auch wenn Campinos Text eher auf einen Protagonisten mit einer Depression hinweisen könnte.

Als die CDU das Stück nach dem Gewinn der Bundestagswahl 2013 abspielte, konnte der Hosen-Frontmann sich einen zynischen Kommentar nicht verkneifen: „Uns persönlich kam die Darbietung eher wie ein Autounfall vor: Nicht schön, aber man schaut trotzdem hin …“. Schien der Band also nicht gefallen zu haben, dass die Partei den Song politisch instrumentalisierte.

Was Campino wohl zur Siegesfeier der Löw-Truppe sagen würde? Als Fan von Fortuna Düsseldorf wird er vielleicht durch dieses nun veröffentlichte Video sehen, wie „Tage wie diese“ bei der WM-Party der deutschen Nationalmannschaft in einem Hotel in Rio (in Anwesenheit von Fußball-Expertin Rihanna) zur Hymne der Gewinner-Elf wird.

Am Mikro befindet sich Schalke-Chef Clemens Tönnies, der seinen Ex-Spieler Manuel Neuer umarmt. Dass Torwart Neuer mittlerweile in Diensten des FC Bayern München steht, dürfte Campino („würde nie zum FC Bayern gehen“) vielleicht wenig schmecken. Der Hosen-Frontmann hat das Video bislang nicht kommentiert.

Auf der Facebook-Seite der Band steht lediglich ein Kommentar zum gestrigen Sieg: „Weltmeister! Herzlichen Glückwunsch an die Deutsche Nationalmannschaft und den ganzen Stab. P.S.: Wir hoffen, dass Christoph Kramer nach dem gestrigen Foul an ihm wieder weiß, auf welchem Kontinent er sich gerade befindet.“

🌇Bilder von "Fußball-WM 2014 – So sehen Sieger aus" jetzt hier ansehen