Spezial-Abo

Yes veröffentlichen „The Royal Affair Tour – Live From Las Vegas“


von

Seit einem halben Jahrhundert gehören Yes zu den einflussreichsten Bands der progressiven Rockbewegung. Ihr Werdegang ist durchzogen von Neuerungen: In immer neuen Formationen experimentierten die wechselnden Bandmitglieder mit verschiedenen Musikstilen und spielten sich schließlich im Progressive/Artrock ein. Nach über 50 Millionen verkauften Tonträgern erhielten Yes im Jahr 2017 schließlich ihren Platz in der Rock And Roll Hall Of Fame.

In ihrer aktuellen Besetzung setzen sich Yes aus Steve Howe (Gitarre), Alan White (Schlagzeug), Geoff Downes (Keyboards), Sänger Jon Davison sowie Billy Sherwood zusammen, der nach dem Tod von Gründungsmitglied und Bassist Chris Squire (2015) den Bass übernahm.

🌇Bilder von "Die 50 besten Bassisten aller Zeiten: Die komplette Liste" jetzt hier ansehen

Im vergangenen Juni zog die Band mit der „The Royal Affair Tour“ durch die USA. Zu den Besonderheiten zählten nicht nur eine Ausstellung des Künstlers Roger Dean, der das Yes-Logo und die beliebtesten Album-Cover der Band entworfen hat, sondern auch viele Special Guests wie Asia mit Yes-Keyboarder Geoff Downes und Steve Howe,  außerdem John Lodge von The Moody Blues sowie Carl Palmers Elp Legacy featuring Arthur Brown.

Einen Monat später nahmen sie das Set im Hard Rock Hotel in Las Vegas auf und veröffentlichen das Ergebnis nun als Live-Album. Das Album trägt den Titel „The Royal Affair Tour: Live From Las Vegas“ und kommt am 30. Oktober über BMG auf den Markt.

Das Album bietet viele klassische Songs, die zwischen 1970 und 1980 entstanden.  Das Set beginnt mit „No Opportunity Necessary, No Experience Needed“, einer Coverversion von Richie Havens aus ihrem zweiten Longplayer „Time And A Word“ (1970). „Tempus Fugit“ von „Drama“ (1980) war Geoff Downes‘ erstes Album als Mitglied von Yes, während „Going For The One“, „I’ve Seen All Good People“ und „Siberian Khatru“ von Yes-Alben aus der Mitte der 70er Jahre stammen. Das Set beinhaltet weiterhin eine seltene Live-Aufführung einer Yes-Interpretation von Paul Simons „America“ und  John Lennons „Imagine“, bei dem John Lodge sich den Gesang mit Jon Davison teilte.

The Royal Affair Tour – Live in Las Vegas Titelliste:

  1. No Opportunity Necessary, No Experience Needed
  2. Tempus Fugit
  3. Going For The One
  4. I’ve Seen All Good People
  5. Siberian Khatru
  6. Onward
  7. America
  8. Imagine
  9. Roundabout
  10. Starship Trooper


Gewinnen: Soundtrack zu „Babylon Berlin“ Vol. II auf Vinyl

Ab Sonntag, dem 11. Oktober, sendet die ARD die dritte Staffel von Babylon Berlin im Free-TV. Passend dazu erscheint zwei Tage zuvor am Freitag, dem 9. Oktober, der neue Soundtrack zur Serie auf Vinyl. Babylon Berlin Vol. II nun als Vinyl-Edition Der Soundtrack „Babylon Berlin (Original Television Soundtrack Vol. II)“ erschien bereits im Januar 2020 zum Pay-TV-Start der dritten Staffel auf CD und digital. Nun folgt der Vinyl-Release. Für die musikalische Untermalung der Serie waren auch dieses Mal wieder die Komponisten Johnny Klimek und Tom Tykwer, der natürlich auch Regisseur ist, zuständig. Das Duo erhielt bereits für die Musik zu…
Weiterlesen
Zur Startseite