Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

“Zeroes” vs. “Glam Slam”: Wie David Bowie und Prince einst miteinander flirteten

Kommentieren
0
E-Mail

“Zeroes” vs. “Glam Slam”: Wie David Bowie und Prince einst miteinander flirteten

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Sie waren die vielleicht größten Musiker ihrer Epoche, sie respektierten sich über alle Maßen – und doch gelang es ihnen nie, ein gemeinsames Lied aufzunehmen.

Dafür schoben Prince und Bowie sich via Songs die Bälle zu. 1987 und 1988 war das am deutlichsten. In seinem “Never Let Me Down”-Track “Zeroes”, eine Pavement-To-Penthouse-Fantasie, sang Bowie “And me, my little red corvette has driven by / Fair weather heart has fallen in
My rainyday girl is feeling down / And she tells me that the world is spinning round” – eine Anspielung auf den Prince-Hit “Little Red Corvette” von 1982.

Prince, der Bowie in den Achtzigern den Rang als stilprägendster Künstler abgelaufen hatte, wusste sich ein Jahr später zu bedanken. In der “Lovesexy”- Single intonierte er “Glam Slam thank you ma’am”, eine freundliche Veralberung von Bowies wohl berühmtester Slogan-Zeile, sie stammt aus dessen Stück “Suffragette City” von 1972: “Wham bam thank you ma’am.”

Näher als mit diesen Wortspielen würden sich die beiden leider nie mehr kommen.

Vergleichen Sie die Songs hier:

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben