Zu viel patriotischer Radio-Pop: Russische Musiker kritisieren Präsident Putin

E-Mail

Zu viel patriotischer Radio-Pop: Russische Musiker kritisieren Präsident Putin

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Russische Musiker kritisieren Präsident Wladimir Putin: In einem öffentlichen Brief bitten sie ihn, russische Radiostationen nicht in verstaatlichte Plattformen für patriotische Musik zu verwandeln.

Wie „The Guardian“ berichtet, soll die Russkaya Media Group, zu der mehrere der größten Radiostationen des Landes gehören, an das regierungsnahe Unternehmen Goskontsert verkauft werden. Dies wiederum hat Vorhaben geäußert, „Musik mit patriotischer Richtung“ zu fördern und auch „ideologisch korrekte“ Popstars zu bewerben.

Es gehe der Firma laut Produzent Vladimir Kiselyov darum, russische Künstler in den Vordergrund zu rücken. Für viele russische Künstler ist das aber nicht die ganze Wahrheit. Sänger wie Grigory Leps und Opernsängerin Anna Netrebko sprachen sich daher dagegen aus – es gebe bereits genügend “patriotische Musik“ im russischen Radio.

 

 

E-Mail