Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Zurück in die Wildnis! Koala „Bowie“ mit zwei verschiedenfarbigen Augen ist frei

Kommentieren
0
E-Mail

Zurück in die Wildnis! Koala „Bowie“ mit zwei verschiedenfarbigen Augen ist frei

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Eines ist blau und eines ist braun: Die Pfleger des Koalas wussten sofort, dass der Bär etwas ganz Besonderes ist, eben genau wie sein Namensvetter David Bowie. Wegen ihrer verschiedenfarbigen Augen benannten sie die Koala-Dame nach dem verstorbenen Sänger, der ebenfalls eine Heterochromie der Iris hatte, was auf eine Pigmentierungsstörung zurückzuführen ist.

„Bowie“ wurde in das „Australia Zoo Wildlife Hospital“ gebracht, weil sie von einem Auto angefahren wurde.

 

Der Koala wurde von einem Auto angefahren.
Der Koala wurde von einem Auto angefahren.

 

Nach zwei Monaten Pflege wurde der Bär nun im Südosten von Queensland wieder in die Freiheit entlassen, wo er gefunden wurde.

Richard Jackson von der „The Australia Zoo Rescue Unit“ sagte über „Bowie“: „Es brauchte nur einen Blick auf Bowie um zu bemerken, wie besonders sie ist. Was jedoch noch außergewöhnlicher ist, ist die Tatsache, dass sie zurück in die Wildnis gehen kann als ein gesunder Koala, der einen Beitrag leisten kann für den sinkenden Koala-Bestand im Südosten von Queensland.“

Der Abschied ist dem Zoo anscheinend nicht leicht gefallen. In einer Mitteilung schrieben die Betreiber, dass kurz nach der Freilassung des Koalabärs seine eindrucksvollen Augen sichtbar waren von den Baumwipfeln, „leuchtender als jemals zuvor mit einem Hoffnungsschimmer für die Zukunft, die vor ihm liegt.“

instagram/globeandmail
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben