Meldungen

Lou Reed & Metallica: Erster Song "The View" online

Nun geht es also auf die Zielgerade für Lou Reed und seine neu gefundenen musikalischen Seelenverwandten von Metallica: Am 31. Oktober wird das Kind ihrer Kollaboration weltweit veröffentlicht. Getauft wurde es auf den Namen "Lulu". Nun gibt's den ersten Song online.
Foto:
Anton Corbijn
Lou Reed (m.) und die Herren von Metallica

Lou Reed & Metallica - Foto: Lou Reed & Metallica - "Lulu" Es herrschte amüsierte Verwirrung nach der ersten Meldung über die Fusion von Lou Reed und Metallica in der ROLLING STONE-Redaktion. Wie das wohl klingen würde, wenn das New Yorker Urgestein und die Thrash-Metal-Band aus Los Angeles im Studio aufeinandertreffen?

Am 31. Oktober wird die Platte jedenfalls im Handel erhältlich sein. "Lulu" ist der Titel des Albums, die Musik wurde vom gleichnamigen Theaterstück, zu dem Lou Reed die Musik verfasst hat, inspiriert - so heißt es auf der Webseite der Kollaboration. Diese ist übrigens noch nicht fertig - die Künstler wollen nämlich, dass sich die Webseite vor den Augen der Fans komplettiert. Das tut sie auch nach und nach: Zuletzt wurde das "Lulu"-Artwork veröffentlicht, das eine abgesägte Schaufensterpuppe mit traurigem Hundeblick zeigt.

Die Musiker selbst trällern derweil Lobeshymnen auf die jeweils andere Partei und das gesamte Projekt. Lou Reed erklärte das Album gar "zum Besten, was vielleicht je jemand gemacht hat. Es könnte ein neues Universum kreieren."

Zehn Songs werden auf diesem scheinbar bahnbrechenden Album zu hören sein. Die Songs heißen "Frustration", "Junior Dad", "Little Dog", "Pumping Blood", "Mistress Dread" und "The View". Letzteren gibt es seit dem 26. September auch auf iTunes zu kaufen.

Nun gibt es den ersten ganzen Song online. Hören sie hier "The View":

The View by Lou Reed & Metallica



A A A
Kommentare (17)
Traurig...

Es ist fürchterlich, diesen Abstieg von Metallica erleben zu müssen. Mit diesem "Album" ruinieren sie ihre ganze bisherige Karriere. Wir wollen echte Musik von Metallica hören, und keinen alten Mann, der seine Rente aufbessern muss.

Metallica stinks!!!!

Lou Reed sollte lieber mal wieder ein eigenes Album herausbringen und nicht mit solchen Möchtegern-Thrash-Metal-Deppen rummachen. Metallica haben ihre Glaubwürdikeit mit dem Black Album längst verloren und sind nur noch peinlich, Slayer treten euch schon seit 20 Jahren in den Arsch!!!!!!!!!!!

Das kann nicht euer ernst sein!!!

Das ist lächerlich das ist nicht Metallica!!!!! So kann man es sich auch mit seinen Fans verscherzen als hätten Load Reload und St.Anger nicht schon gerreicht an musikalischen neuheiten ich dachte echt schlimmer kanns nicht werden aber siehe da was ist? -.- Der komische opi sollte lieber ins altersheim gehen!!!

Sein ernst kann nicht euer sein...

Muss man denn alles kaputt reden, ich bin wirklich gespannt, da es sich um eine zusammenarbeit handelt und nicht um ein neues Metallica Album. Lou Reed ist zwar ungewöhnlich ,doch gerade das ist es doch was Musik ausmachen sollte, über das Ergebnis können wir dann disskutieren, wenn die Scheibe raus ist.

Meine Güte...

...treiben sich hier viele Trolle rum.

Wen es nicht interessiert, es gibt genug Musik da draußen, die auf eure Entdeckung wartet. Investiert lieber eure Energie darin, als hier putzige Hasstiraden auszuschütten.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, da ich mir nun wirklich nicht vorstellen kann, wie diese Zusammenarbeit klingen wird. Ich hoffe nur, dass die Platte nicht wieder dem loudness war zum Opfer fallen wird wie die letzte Metallica.

Lou Reed

... ist grösser als Metallica und all der "Schnell-Metall-Lärm", die Diskussion um Metallica in dieser Zusammenarbeit
ist völliger Blödsinn, Lou ist der Held, der sich mit Grünschnäbeln einlässt. Lou Reed ist neben Dylan der zweite grosse Rockpoet, bei dem Wort und Musik gleichberechtigt nebeneinander stehen. Ohne diesen alten Mann gäbe es wahrscheinlich einen nicht unerheblichen Teil von Rockbands gar nicht. Also habt Ehrfurcht, ihr Frevler.
Es heisst Lou Reed und Metallica und nicht Metallica und Lou Reed !!!

Wie die Abonnenten…

Sorry, aber diese zartbesaiteten Metallica-Fans erinnern mich an die etwas betagten Abonnenten in der Oper, die sich fürchterlich erschrecken, wenn eine Inszenierung malein bisschen anders läuft als sonst. Kinder, regt euch nicht auf, wartet’s einfach ab, seid doch mal ein bisschen neugierig! Nicht gleich beleidigt aufheulen, wenn eine Band mal was Anderes ausprobieren will. Und – unterschätzt mir den ollen Opi Lou nicht! Der hat mehr auf der Pfanne als so mancher schreckhafter Metallica-Fan, der noch vonden ganz alten Zeiten träumt. Nur nicht verrosten, die Damen und Herren in den Logen…!

Bahnbrechend?

Was bitteschön soll daran bahnbrechend sein? Beide Parteien sind clever genug, um den Hype mediengerecht zu inszenieren. Die Synergie bringt mehr mediale Aufmerksamkeit, als wenn beide an ihrem neuen Werk allein herumgewurschtelt hätten. Da liegt die Priorität. Qualität und Kreativität - so ist nach den ersten 30 Sekunden zu fürchten - haben sich in diesem Marketingplan unterzuordnen.

Ein Experiment !

Wie wollt ihr denn ein komplettes Album beurteilen wenn gerade einmal 30 Sekunden daraus zu hören sind. Es treffen zwei Welten aufeinander und das macht das ganze doch zu einem spannenden Experiment. Lou Reed hat schon immer gerne neue Dinge ausprobiert ( Metal Machine Head). Ob dieses Experiment gelungen ist werden wir am 31. Oktober erfahren.

Das ist ein Weg...

...von vielen Wegen die sie gehen können. Egal was dabei rauskommt:

Metallica können sich nicht neu erfinden.Ebenso Lou Reed. Beide habe alles in Ihrem Leben erreicht. Also warum nicht mal Neuland betreten und solche Kollaborationen eingehen ? Ich hätte auch keinen Bock für die nächsten Fünzig Jahre Reggea zu spielen !!!

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld