Stream

Johnny Marr: Neuer Song "The Right Thing Right" im Stream!

Johnny Marr hat genug vom ständigen Band-Trubel und probiert's bei der nächsten Platte "The Messenger" allein. "The Right Thing Right" kann man sich bereits hier anhören.
Foto:
Jesse Wild/Guitarist Magazine via Getty Images
Johnny Marr

The Smiths, Modest Mouse, The Cribs, Electronic, The The. Alle diese tollen Bands haben (oder hatten für eine Weile) eines gemeinsam: Johnny Marr. Der hat wohl aber erst einmal genug vom Band-Tumult und macht solo weiter. Nächstes Jahr gibt es den Beweis, mit der Platte "The Messenger". Mit "The Right Thing Right" stellt er nun den ersten Song daraus vor.

"Es war wirklich wichtig für mich, mal von Großbritannien wegzukommen - aus musikalischen Gründen. Man fängt an, Dinge für selbstverständlich zu nehmen," äußert sich Marr. Der Musiker nahm die Platte dennoch in seiner Heimatstadt Manchester auf. Zuvor lebte er einige Jahre in Portland, Oregon. Dort war er bekanntlich eine Zeit lang als Mitglied von Modest House tätig.

Über "The Messenger" sagt er: "Die Platte war etwas, was ich machen musste, ich musste in die Umgebung zurück, die mich musikalisch geprägt hat. Es ging darum, wieder zu der Energie zu gelangen, die einen Musiker ausmacht. Man muss da ansetzten, wo man angefangen hat, nicht da, wo man aufhörte."

Hört sich ja schon einmal nicht so verkehrt an. Hier kann man sich "The Right Thing Right" anhören:

 

-

Tourdaten liegen derzeit nur für Großbritannien vor. Hier kann man die Termine nachlesen.



Morrissey

Morrissey wurde in den 1980ern als Sänger der Band The Smiths populär und startete im Anschluss eine erfolgreiche Solo-Karriere. Bekannt wurde er auch wegen seines oft provokanten Verhaltens.

Tags: Morrissey / The Smiths

Platten, die wir lieben: "Strangeways, Here We Come" von The Smiths

Jeder hat unter seinen vielen Platten die eine, die ihm besonders viel bedeutet. Zur Plattenladenwoche erzählen Rolling Stone-Autoren ihre Vinyl-Liebesgeschichten. Heute ist Eric Pfeil an der Reihe.

Tags: Plattenladenwoche / Strangeways- Here We Come / The Smiths

Modest Mouse - The Lonesome Crowded West 3 Stars

Modest Mouse sind jung, fleißig und nicht untalentiert. Seit ihrem Teenager-Start 1996 sind sie nonstop im Studio oder auf Reise, haben viele der Landstraßen und Orte, von denen sie gerne singen, selbst gesehen und sollten folglich wissen, wie es in der Welt zugeht. Waru m sie trotzdem ein so antiquiertes Indie-Rock-Album wie THE LONESOME CROWDED WEST eingespielt haben, bleibt ihr Geheimnis. Als ob Fugazi, BuiltTo Spill und Pavement vor Jahren eine wenig harmonische Zweckehe eingegangen wären, stochert sich das Trio aus dem Nordwesten der USA durch ein dichtes Gestrüpp aus 15 Songs und findet einfach keinen Ausgang um sich freizuspielen. Bei "Lounge (Closing Time)" oder "Truckers Atlas" scheint Land in Sicht, denn die Band durchbricht ihr stoisches Trio-Genudel (Gitarre/Bass/Drums) für einen kurzen funky Beat, aber die Freude währt nur kurz und absichtlich verstimmte Gitarren übernehmen mit dem Rest der wenig flexiblen Rhythmusgruppe wieder das schleppende Kommando. Da kann auch der...

Tags: Modest Mouse

A A A
Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld