Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday
Highlight: „Happy Birthday“! Das sind die 50 besten Geburtstagslieder

Heiße Show bei den Brit Awards 2016: Rihanna und Drake performen „Work“

Rihanna ist bei den Brit Awards am Dienstagabend (24.02.) in der Londoner O2-Arena aufgetreten. Obwohl sie nicht für eine Auszeichnung nominiert war, ließ sich die Sängerin das Event nicht entgehen, um ihren aktuellen Song „Work“ zu promoten.Brit Awards 2016 - Red Carpet Arrivals

Außerdem zu hören: Der Opener des Albums „Anti“. Gemeinsam mit Sängerin Sza performte Rihanna den Song „Consideration“. Bei „Work“ wurde die Künstlerin zudem von Rapper Drake unterstützt.

Die Performance bei den Brit Awards 2016 hier sehen:

https://www.youtube.com/watch?v=ZUBbZAJNmAg

Rihanna hatte ihren Auftritt bei den Grammys kurzfristig absagen müssen. Der offizielle Grund: Bronchitis. Zudem mussten einige Termine ihre Welttournee verschoben werden, darunter auch das Konzert in Berlin, das nun in einer kleineren Venue stattfinden wird.

Mike Marsland WireImage

Mick Jagger hinter Rihanna: Das sind die reichsten britischen Musiker

Die „Sunday Times“ hat ihre alljährliche Liste zu den reichsten britischen Musikern und Musikerinnen der Welt veröffentlicht. Angeführt wird die Liste von Musical-Mogul Andrew Lloyd Webber und Ex-Beatle Paul McCartney mit einem geschätzten Vermögen von 800 Millionen Pfund, was rund 900 Millionen Euro entspricht. Auf dem zweiten Platz der Rangliste kam Popstar Rihanna mit 468 Millionen Pfund, danach Elton John mit 360 Millionen Pfund. Den vierten Platz beanspruchte Rolling-Stones-Frontmann Mick Jagger mit 285 Millionen Pfund für sich. Dieser wurde wiederum dicht gefolgt von seinem Bandkollegen Keith Richards mit 270 Millionen Pfund auf dem fünften Platz. Zu beachten ist, dass es sich bei den präsentierten…
Weiterlesen
Zur Startseite