Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


„Abbey Road“: Fans feiern das Jubiläum des Beatles-Album-Covers


von

Das Cover des Beatles-Albums „Abbey Road“ dürfte eines der berühmtesten und bekanntesten der Welt sein. Am Sonntag feierte das Cover nun sein 40-jähriges Jubiläum. Hunderte Fans kamen aus diesem Anlass nach London, sangen Beatles Songs und ließen sich beim Überqueren des berühmten Zebrastreifens fotografieren. Auch vier, als Beatles verkleidete Männer, stellten schließlich das legendäre Cover nach. Ebenfalls anwesend war der ehemalige Manager der Fab Four, Tony Bramwell. „Außer Paul und Ringo bin ich die letzte noch lebende Person, die dabei war, als das Bild gemacht wurde“, erzählte er.


John Lennons Mörder Mark David Chapman entschuldigte sich bei Yoko Ono

Am 19. August 2020 stand John Lennons Mörder Mark David Chapman einmal mehr mit einem Gnadengesuch vor einem Richter: 40 Jahre, nach dem er den Beatle kaltblütig tötete, lehnte ein New Yorker Gericht Chapmans elftes Gnadengesuch ab. Wie nun bekannt wurde, sprach Chapman bei dem Hearing offen über die Motivation seiner Tat – und entschuldigte sich bei Lennons Witwe Yoko Ono. Chapman zeigte Reue „Ich möchte nur noch einmal betonen, dass mir mein Verbrechen leid tut“, erklärte Chapman laut „NME“. „Ich habe keine Entschuldigung. Es ging um Selbstverherrlichung. Ich denke, es ist das schlimmste Verbrechen, das es geben kann, jemandem…
Weiterlesen
Zur Startseite