AC/DC: Ex-Bassist Paul Matters ist tot


von

AC/DC trauern um ein früheres Mitglied der Band: Paul Matters. Bon-Scott-Biograph Jesse Fink bestätigte, dass der Bassist am Mittwoch (14. Oktober) gestorben ist. Über die Todesursache wurde zunächst nichts bekannt.

Matters startete 1975 mit den Australiern durch, nachdem AC/DC ihr Album „High Voltage“ aufgenommen hatten und spielte bei einigen Konzerten in Down Under mit. Er musste aber schon im selben Jahr wieder die Band verlassen. Angeblich wurde Matters von Bon Scott unehrenhaft gefeuert. Ersetzt wurde er durch Mark Evans, der aber auch nur bis 1977 blieb.

Paul Matters lebte zurückgezogen

Rod Wescombe, ein Freund des Bassisten und musikalischer Wegbegleiter (beide spielten in der kurzlebigen Miss Australia Band), verfasste auf Facebook einen Nachruf, in dem er seinen Sinn für Humor pries und andeutete, dass sich Matters in den letzten Jahren aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte.