Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

AC/DC: Gerichtstermin von Phil Rudd vertagt

Kommentieren
0
E-Mail

AC/DC: Gerichtstermin von Phil Rudd vertagt

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am 10. Februar hätte AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd erneut vor Gericht erscheinen sollen, für eine juristische Fallprüfung seiner Anklage wegen Drogenbesitzes und Androhung von Mord.

Stuff.co.nz berichtet nun jedoch, dass Rudds Gerichtstermin auf April verlegt wurde.

Rudd beantragte die Vertagung selbst, da sein bisheriger Anwalt Paul Mabey den Fall abgegeben hatte. Der neue Anwalt des Schlagzeugers ist Craig Tuck. Laut Ex-Anwalt Mabey handele es sich dabei aber um eine rein „professionelle Entscheidung“.

Zudem kursieren derzeitig Gerüchte, dass Rudds Platz in der Band von Ex-AC/DC-Drummer Chris Slade besetzt werden soll.

AC/DC sind derweil mit den Dreh-Vorbereitungen für einen Musikvideo in der Nähe von Los Angeles beschäftigt.150 Fans werden von der Band hierfür gesucht. Auf der Internet-Seite von AC/DC können sich Fans via Gewinnspiel bewerben.

Platz 100 – 91

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben