Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

AC/DC in Hamburg: Angus Young und Cliff Williams sprechen über Brian Johnson – und natürlich Axl

Kommentieren
0
E-Mail

AC/DC in Hamburg: Angus Young und Cliff Williams sprechen über Brian Johnson – und natürlich Axl

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Vor ihrem Konzert am heutigen Donnerstag (26.5.) in Hamburg haben AC/DC über die aktuelle Situation gesprochen, die durch den neuen Sänger Axl Rose entstanden ist – und wie der eigentliche Frontmann, Brian Johnson, mit seiner Genesung vorankommt.

Im Interview mit der Hamburger Morgenpost erzählten Gitarrist Angus Young und Bassist Cliff Williams, dass Rose eine “enorme stimmliche Bandbreite” habe und deshalb von Anfang an geeignet für den neuen Job als Leadsänger gewesen sei. Dass der GN’R-Frontmann wegen eines Fußbruchs die ersten Konzerte komplett im Sitzen verbringen musste, sei überhaupt kein Problem gewesen: “Er hat sich auch im Sitzen den Arsch abgesungen.”

Auch zum Gesundheitszustand von Brian Johnson äußern sich AC/DC. “Er arbeitet gemeinsam mit einem Spezialisten an seinem Gehör”, sagte Cliff Williams. “Brian muss jetzt sein Gehör schützen und alles dafür tun, es zu verbessern.”

Und Angus Young mit Blick auf die Zukunft der Band: “Die Entscheidung  aufzuhören, würde mir extrem schwer fallen.”

AC/DC hätten bislang schon viele Schicksalsschläge erlitten – und meistern können.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben