Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

AC/DC mit “Rock Or Bust” weiter auf Erfolgskurs

Kommentieren
0
E-Mail

AC/DC mit “Rock Or Bust” weiter auf Erfolgskurs

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: AC/DC – zehn unbekannte Klassiker

Nach Deutschland und Australien jetzt auch noch USA. In der ersten Verkaufswoche hat sich “Rock Or Bust” von AC/DC an die Spitze der Top Rock Charts in den Vereinigten Staaten gekämpft. Mit 172.000 verkauften Exemplaren ist es das mittlerweile dritte Album der Australier, das unmittelbar nach Erscheinen auf dem ersten Platz der Bestenlisten landet. Auch digital konnte “Rock Or Bust” per iTunes gekauft werden – eine Überraschung, verschwand der Backkatalog von AC/DC 2012 aus dem Musikportal. Obwohl die Möglichkeit des Downloads zu Verfügung steht, sind 72 Prozent aller Exemplare CDs oder LPs.

Zuletzt hatten AC/DC mit dem 2008 erschienenden “Black Ice” die amerikanischen Albumcharts angeführt. Davon wurden allein in der ersten Woche 784.000 Stück verkauft. Auch “For Those About To Rock (We Salute You)” von 1981 schaffte den Sprung an die Spitze der Charts, jedoch erst drei Wochen nach Erscheinungstermin.

“Rock Or Bust” ist das fünfzehnte Studioalbum der Band und das erste ohne Gründungsmitglied Malcolm Young, der aufgrund einer Demenzerkrankung ausgestiegen war. Erste Livetermine für 2015 sind bereits angekündigt, unter anderem in Deutschland.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben