Partner von Logo Welt
ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: AC/DC Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour mit Brian Johnson wissen

AC/DC-Produzent George Young ist tot

Große Trauer bei AC/DC: Am Sonntag (22. Oktober) verstarb mit George Young nicht nur einer der Produzenten der Band, sondern auch ein Familienmitglied. Der ältere Bruder von Malcolm und Angus wurde 70 Jahre alt. Eine Todesursache wurde nicht bekannt gegeben.

In den 1960er-Jahren startete Young seine musikalische Karriere zunächst als Mitglied der australischen Band The Easybeats und erwarb sich erste Meriten mit Songs wie „Friday On My Mind“, an denen er mitgeschrieben hatte. Als Songwriter machte er sich für viele Musiker einen Namen, so (co-)komponierte er unter anderem auch den Chart-Hit „Love Is In The Air“ von John Paul Young.

Produzent mit Leidenschaft

Nach der Auflösung der Easybeats im Jahr 1969 schrieb und produzierte George Young gemeinsam mit seinem Kollegen Harry Vanda weitere Lieder (später arbeiteten sie noch gemeinsam im Bandprojekt Flash And The Pan zusammen), gründete eine eigene Plattenfirma und steckte mit seinen Brüdern Malcolm und Angus die Köpfe zusammen, als sie 1973 AC/DC gründeten. Young produzierte nicht nur einige ihrer ersten großen Erfolge, darunter „High Voltage“, „T.N.T.“ und „Let There Be Rock“, sondern spielte auch während der Aufnahmen Bass.

Anzeige

Wie AC/DC in einem Statement zu Youngs Tod verkündeten, hätte es die Band in der Form ohne ihn nie gegeben: „Als Musiker, Songwriter, Produzent, Ratgeber und viel, viel mehr hätte man sich keinen hingebungsvolleren und professionelleren Menschen vorstellen können. Als Bruder hätte man ihn sich nicht besser wünschen können. Für alles, was was er für uns getan und sein ganzes Leben lang gegeben hat, werden wir ihn immer mit Dankbarkeit in Erinnerung und in unseren Herzen halten.“

https://www.youtube.com/watch?v=yRZi_bhvv74

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

AC/DC: Neues Album als Stream aufgetaucht

Neues Material von AC/DC? Diese Frage stellten sich viele Nutzer, die auf Amazon und bei anderen Download-Börsen plötzlich auf die Live-Compilation „Dog Eat Dog“ von AC/DC aufmerksam wurden. Eingestellt wurde sie bereits am 10. Juli vom Label „Staten Island“ eingestellt. Natürlich ein Bootleg - bei dem allerdings alles andere als klar ist, wo es herkommt. Unsere Kollegen von Laut.de spekulieren über geleakte Aufnahmen, können dafür aber auch keine Indizien vorlegen. Die 14 Songs stammen erkennbar von verschiedenen Konzerten, ihre Zusammenstellung wirkt aber harmonisch. Credits und Informationen fehlen allerdings vollständig, was die Sache auch zu etwas mysteriös erscheinen lässt. Alle Songs…
Weiterlesen
Zur Startseite