Album nur zum Kauf: Adeles neue Platte ‚25’ wird nicht bei Streaming-Diensten angeboten

E-Mail

Album nur zum Kauf: Adeles neue Platte ‚25’ wird nicht bei Streaming-Diensten angeboten

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Neue Alben via Stream zu hören, ist inzwischen an der Tagesordnung. Denn der haptische Besitz neuen Musikguts wird immer unwesentlicher, glaubt man den sinkenden Absatzzahlen für Tonträger.

Doch Adele versucht, diesem Trend, zumindest partiell, entgegenzuwirken. Denn ihr neues Album ‚25’ wird nicht im Stream verfügbar sein. Fans müssen sich entweder in den Plattenladen ihrer Wahl begeben oder in einen Download investieren, um die neuen Musikstücke zu hören.

Laut der „New York Times“ sind die Verkaufsprognosen für das dritte Studiowerk enorm. Daher sollen kostenlose Streamingangebote die zu erwartenden Absätze und damit einhergehenden Charts-Platzierungen nicht mindern.

Bisher äußerten sich die Sprecher der 27-Jährigen noch nicht zu diesen Meldungen, allerdings wird gemutmaßt, dass Adele an diesem Entscheidungsprozess nicht unbeteiligt war.

Immerhin könnte es ihr so gelingen, den aktuellen Spitzenreiter in Sachen Verkaufszahlen zu schlagen. Aktuell gastiert hier nämlich NSync mit dem neuen Album ‚No Strings Attached’ auf Platz eins.

Wenn jedoch die Prognosen eintreten, hat Adele die 2,4 Millionen in Windeseile erreicht.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • „Roger Waters The Wall“ – die Konzertdoku gibt es seit Donnerstag (19.11.) auf DVD, Blu-ray und seit diesem Freitag auch als Soundtrack

    Adele, Mo Kenney und Roger Waters – Die Alben der Woche vom 20. November

    Adele bringt mit „25“ ihr drittes, modernisiertes und herzerwärmendes Album heraus, Arca veröffentlicht mit „Mutant“ sein zweites Solowerk, und Roger Waters hat „The Wall“ unzählige Male aufgebaut, eingerissen und lässt nun eine persönliche Konzert-Doku der zurückliegenden Tour über die heimischen Bildschirme flimmern