Highlight: Arte-Mediathek: Das sind die besten Musik-Dokus und Konzerte

Am 14. Mai ist Gratis-Comic-Tag! Exklusiver David-Bowie-Comic + großes Gewinnspiel

Am 14. Mai findet bundesweit zum siebten Mal die große Gratis-Comic-Tag-Aktion statt. Der GCT lockt Fans mit zahlreichen Aktionen in über 300 Comic-Shops. Das beste daran: Unzählige Comicheftchen der verschiedensten Verlage werden an diesem Tag kostenlos unter die Menschen gebracht, darunter Comic-Klassiker wie „Lucky Luke“ (der dieses Jahr 70 wird), „Batman“ und die Comic-Fortsetzung von Chuck Palahniuks „Fight Club“. Aber auch literarische und zeitaktuelle Comics wie die poetischen Short-Stories von Jiro Taniguchi oder die israelische Tinder-Graphic-Novel „Love Addict“ sind dabei.

ROLLING STONE begleitet den Gratis-Comic-Tag mit zwei Aktionen. Neben einem großen Gewinnspiel (siehe unten) veröffentlichen wir exklusiv eine Comic-Short-Story aus dem U-Comix-Band „Happy Birthday, Frankenstein“, der 200 Jahre Marry Shelleys „Frankenstein“ feiert. Die Geschichte stammt vom Hamburger Zeichner Christian Scharfenberg und ist eine Art Comic-Musical á la „Rocky Horror Picture Show“ mit David Bowie (!) als verrücktem Professor.

Frankenstein 001 Frankenstein-02

Frankenstein 03  Frankenstein 04

Frankenstein 05

Frankenstein 06

Gemeinsam mit Reprodukt verlosen wir zwei große Comic-Pakete. Ein Package besteht aus den wichtigsten Gratis-Comic-Tag-Publikationen, mit dabei sind „Lucky Luke“, „Batman“, „Marvel Super Heroes“, „Fight Club 2“, „Rat Queens“, „Tokyo Ghoul“ u.v.m. Die andere Sammlung im Wert von insgesamt 85 Euro beinhaltet „Liberi Projekt 1“, „Titeuf 10“, „Avatar – der Spalt“, „Mezolith“ und „Star Wars: Imperium in Trümmern“.

Wer gewinnen will, muss nur das Formular ausfüllen und als Stichwort „GCT“ angeben. Viel Glück!

[contact-form-7 404 "Not Found"]


Frank Schätzing: „Ich trage zwar oft Lederjacken, bin aber kein Nostalgiker“

Ein Kellergewölbe in der Kölner Südstadt. Hier hat sich Bestseller-Autor Frank Schätzing, der mit „Der Schwarm“ und „Limit“ spektakuläre Wissenschafts-­Thriller vorlegte, ein autonomes Musiklabor gebaut – nicht zu klein, nicht zu protzig. An einer Wand im Vorraum hängt ein großes Porträt von Amy Winehouse. ­Einen Beistelltisch ziert eine laminierte Col­lage aus Zeitungsartikeln über David Bowie. Den Kaffee serviert Schätzing in einer Union-Jack-Tasse. Wir sprechen über sein Albumprojekt „Taxi Galaxi“, das reif ist für die Öffentlichkeit. Die ursprüng­lichen Mixes der elf Songs (plus vier Bonus-­Tracks) erschienen ihm zu vollgepackt: Es fehlte da noch eine gewisse Luftigkeit, sagt er. „Ballast abwerfen“ lautete die Devise.…
Weiterlesen
Zur Startseite