Anton Corbijns neuer Bildband: Tom Waits ist jetzt ein Buch


von

Vor mittlerweile 40 Jahren erschien mit „Closing Time“ das spätnächtliche Debüt von Tom Waits. Wer durch die Jahrzehnte umspannende Karriere des US-Sängers reisen möchte, kann nun ein Buch aufschlagen. So erscheint am 8. Mai der lange angekündigte Bildband „ WAITS/CORBIJN ’77-’11” . Der niederländische Fotograf und Regisseur Anton Corbijn („Control“, „The American“) prägte mit grobschrötiger Ästhetik Videoclips von etwa Depeche Mode, Nirvana und Metallica. Derzeit dreht er einen Film über die Attentäter des 11. September und die Hamburger Terrorzelle.

Im Amsterdam der 70er Jahre traf der junge Corbijn auf Waits. Die Magie der Zusammenarbeit mit dem Fotografen beschreibt der Sänger wie folgt: „Anton picks up a small black box, points it at you and all the leaves fall from the trees. The shadows now are long and scary, the house looks completely abandoned and I look like a handsome… undertaker.“ („Anton schnappt sich eine kleine schwarze Box, richtet sie auf dich und alle Blätter fallen von den Bäumen. Die Schatten sind jetzt lang und unheimlich, das Haus sieht völlig verlassen aus und ich sehe wie ein hübscher… Bestatter aus.“)

Wenn Ölflecken zu Monstern werden

Das Fotobuch umfasst über 200 Seiten und ist auf 6.600 Exemplare limitiert. Die Einleitung stammt von Musikkritiker Robert Christgau und Regisseur Jim Jarmusch, mit dem sich Waits für Filme wie „Down By Law“, „Night on Earth“ und „Coffe and Cigarettes“ als Soundtrackkomponist und Schauspieler zusammengetan hatte.

Neben unzähligen Fotos, die man in dieser Form zum ersten Mal zu Gesicht bekommt, ist auch ein Teil für Waits‘ eigene (Foto-)Kunst reserviert. Der Musiker verortet dabei zum Beispiel seine künstlerischen Einflüsse auf Tomatensamen oder präsentiert seine Ölflecken-Sammlung in Gestalt von Monstern. Das photographische Vergnügen kostet knapp 160 Euro (doch man kann ja nie zu früh an Weihnachten denken).

Am 8. Mai, 19 Uhr, stellt Corbijn das Buch persönlich im Berliner Kulturkaufhaus Dussman vor.

Und wann gibt es neue Musik?

Laut des Fanblogs „ The Eyeball Kid“, das sich auf ein Interview mit Waits in einer norwegischen Publikation bezieht, steht uns allzubald keine von Toms raren Touren bevor. Aber er schreibe an neuen Songs. Sein aktuelles Album ist „Bad As Me“ von 2011. Zuletzt war Waits auf dem Album „Son of Rogues Gallery: Pirate Ballads, Sea Songs & Chanteys“ zu hören, auf dem er sich und Keith Richards gegenseitig festzuhalten scheinen.