Avatarium: Die erfolgreichsten Alben der Band im Überblick #DaheimDabeiKonzerte


von

Einmalig: Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer machen gemeinsame Sache!

Besondere Zeiten fordern besondere Aktionen. Deshalb haben sich die Redaktionen von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer zusammengetan, um euch in den kommenden Wochen von Montag bis Freitag um 19 Uhr ein kleines Privatkonzert zeigen zu können. Und zwar auf allen drei Websites gleichzeitig! Unsere #DaheimDabeiKonzerte sind eine einmalige Aktion – jede der drei Musikredaktionen hat Künstler ausgewählt, gemeinsam präsentieren wir sie nun. Also bieten unsere #DaheimDabeiKonzerte mal einen Metal-Act, mal eine Songwriterin und ein andermal eine Elektropop-Band. Denn Musik verbindet. Schaut rein, lasst euch überraschen – und bleibt gesund!

Avatarium: Die besten Alben der schwedischen Band

2012 gilt als das Geburtsjahr der schwedischen Band Avatarium. Die Stockholmer um Sängerin Jennie-Ann Smith fanden sich nach und nach zusammen, um die neu geschriebenen Songs von Bassist Leif Edling aufzunehmen und als Band einzustudieren. Ihr Mix aus Doom Metal, Rock und Classic Rock zeigt die Vielfalt der Musiker, aber auch die Offenheit für Experimente – eine Mischung, die bei den Fans gut ankommt. In den Charts haben die letzten drei Alben nämlich auch hierzulande respektabel performt.

„The Fire I Long For“

The Fire I Long for - Avatarium: Amazon.de: Musik

2019 erschien das aktuellste Album von Avatarium – in Deutschland stieg es auf Platz 63 ein und wurde von METAL HAMMER zum Album des Monats gewählt – „Dass sich die in Stockholm ansässige Band außerhalb ihrer Doom-Basis in den Bereichen Retro- und Classic Rock weiterhin extrem Siebziger-versiert zu Hause fühlt, beweisen Avatarium auf THE FIRE I LONG FOR ebenso abermals mit Feuereifer“, hieß es in der dazugehörigen Rezension.

Anspieltipp: „Lay Me Down“

„The Fire I Long For“ – hier bei Amazon erhältlich

„The Girl With The Raven Mask“

The Girl With The Raven Mask von Avatarium bei Amazon Music ...

Während das Debütalbum „Avatarium“ die Charts verpasste, hat „The Girl With The Raven Mask“ der Band einen ersten Achtungserfolg beschert – Platz 38 in Deutschland und Platz 56 in ihrer Heimat Schweden. „Die Zutaten des Erfolgsrezepts: ­Stimmiger, aber nicht zu herunter­ziehender Doom mit düsteren Riffs und ­Atmosphäre, ein gewisser Classic Rock-Einschlag sowie dunkel­romantische Geschichten aus der Feder von ­Candlemass-Chef Leif Edling“, so das Fazit der METAL HAMMER-Redaktion zum Release im Jahr 2015.



Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Richard Ellis: 5 Fakten über den Jungschauspieler und Musiker #DaheimDabeiKonzerte

Einmalig: Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer machen gemeinsame Sache! Besondere Zeiten fordern besondere Aktionen. Deshalb haben sich die Redaktionen von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer zusammengetan, um euch in den kommenden Wochen von Montag bis Freitag um 19 Uhr ein kleines Privatkonzert zeigen zu können. Und zwar auf allen drei Websites gleichzeitig! Unsere #DaheimDabeiKonzerte sind eine einmalige Aktion – jede der drei Musikredaktionen hat Künstler ausgewählt, gemeinsam präsentieren wir sie nun. Also bieten unsere #DaheimDabeiKonzerte mal einen Metal-Act, mal eine Songwriterin und ein andermal eine Elektropop-Band. Denn Musik verbindet. Schaut rein, lasst euch überraschen – und bleibt gesund!…
Weiterlesen
Zur Startseite