Highlight: Paul McCartney: Die besten Songs, die er ohne Beatles aufgenommen hat

‚Band On The Run‘, ‚Ram‘ und mehr: Paul McCartney entert den App-Store

Paul McCartney ließ sich wohl von Björk inspirieren, denn nun veröffentlicht auch er Musik als App. Fünf seiner Klassiker erscheinen als iPad-App: „Band On The Run“, „RAM“, „McCartney“, „McCartney II“ und „Wings Over America“. Im iTunes-App-Store ist jedes der Alben als ein Bundle aus remasterten Audios, Interviews, Album- und Single-Artworks sowie Videomaterial, wie Dokumentationen und Rehearsals, zu haben – für 7 Dollar, ein echtes zukunftsweisendes Schnäppchen.

Musikalische Tonträger als App auf den Markt zu bringen erfreut sich seit den letzten Jahren zunehmend größerer Beliebtheit. 2011 veröffentlichte Björk als erste Künstlerin ihr Album „Biophilia“ als innovative App, die es den Usern möglich machte mit Musik und Visuals zu interagieren. Lady Gaga („Art Pop“) und Jay Z („Magna Carta Holy Grail“) folgten 2013.

Wann die McCartney-Werke im deutschen App-Store erscheinen, ist noch nicht bekannt gegeben worden.


Schon
Tickets?

Verlorenes „Beatles“-Material von 1965 in einem Brotkasten gefunden

Während der Räumung eines Hauses in Wales wurden in einem Brotkasten angeblich verlorene Beatles-Aufnahmen gefunden. Es handele sich unter anderem um einen Film, der zeigt, wie die vier Musiker in 1965 in Cardiff interviewt werden. Paul Fairweather von „Omega Auctions“ beschrieb die einzelnen Discs als „großen Fund“ und bewertete einzelne Aufnahmen mit 10.000 britischen Pfund. Aufnahmen zeigen John Lennons „God“ in früher, akustischer Version Das Filmmaterial zeigt, wie John, Paul, George und Ringo herumscherzen, kurz bevor sie ein Cover von Irving Berlins „There's No Business Like Show Business“ spielen. „Alle vier Beatles sind in guter Form, lachend und scherzend, während…
Weiterlesen
Zur Startseite