Streaming-Tipp: „Beastie Boys Story“ von Spike Jonze

Anlässlich des 25. Jubiläums des Musikvideos zu ihrem Song „Sabotage“, wird nun eine Dokumentation über die Beastie Boys erscheinen. Regisseur Spike Jonze ist schon seit Jahrzehnten mit den Hip-Hop-Musikern aus New York verbunden und hat nun gemeinsam mit den Bandmitgliedern Mike Diamond und Adam Horovitz den Film „Beastie Boys Story“ gedreht. Nach dem Tod von Adam Yauch löste sich die Band, die Pionierarbeiten im HipHop geleistet haben, 2012 auf.

„Beastie Boys Story“ im Stream:

24. April – Apple TV+

Die Beastie Boys auf YouTube:

 


Netflix: Das sind die besten und bewegendsten Drama-Filme

Die Streamingplattform Netflix beherbergt eine Vielzahl spannender und herzzerreißender Drama-Filme, die oftmals auf wahren Begebenheiten beruhen. Hier sind zehn Dramen, deren Geschichte sicherlich noch länger im Kopf bleiben. Fruitvale Station 2009 wurde der 22-jährige Afroamerikaner Oscar Grant in Oakland während einer Festnahme von der Bahnpolizei erschossen. Er liegt dabei gefesselt auf dem Bauch, was mehrere Augenzeugen mit ihren Handys gefilmt haben. Ryan Coogler („Black Panther“) beginnt mit diesen realen Aufnahmen sein Regie-Debüt und biografisches Drama „Fruitvale Station“. Darin wird der letzte Tag im Leben von Oscar (Michael B. Jordan) erzählt. Der junge Familienvater kämpft mit Geldproblemen und der Entscheidung zwischen…
Weiterlesen
Zur Startseite