Blur: Video-Countdown zum Release der Box „21“. Heute mit: „Song 2“


von

Sieben Studioalben haben Blur in ihrer bisherigen Bandgeschichte veröffentlicht – diese, sowie vier CDs mit unter anderem unveröffentlichten Songs, drei DVDs und die 7-Inch-Vinyl vom Song „Superman“ sind allesamt in der Blur-Box „21“ enthalten, die am 27. Juli erscheint. Bis dahin schauen wir uns jeden Tag eine Single samt Video genauer an – heute „Song 2“.

Natürlich – der Hit! Der Song, den man schon fast nicht mehr hören kann. Aber das ändert ja nichts an der Qualität und am Witz des „Song 2“. Eigentlich als Arbeitstitel geplant, blieb „Song 2“ als Name hängen. Wobei der Song auch zwei Minuten und zwei Minuten dauert, der zweite Song auf dem Album „Blur“ war, die zweite Single-Auskopplung wurde, auf der Compilation „Blur: The Best of“ an Position zwei steht – und ironischerweise auch auf Platz 2 der britischen Single-Charts landete. Das klingt dann doch sehr nach Konzept… (wobei die Sache mit der Chartplatzierung wohl nicht in ihrer Gewalt lag.)

„Song 2“ erschien im April 1997 und sollte eigentlich als Parodie auf den damals vorherrschenden Grunge-Sound verstanden werden. Aber das Eröffnungs-Riff gilt noch immer als Glanztat von Graham Coxon, und gerade in Amerika ist es nach wie vor dieser Song, der die Band in erster Linie in Erinnerung hält.

Das eigentlich recht simple Video von Sophie Muller fängt die Wucht des Songs sehr gut ein. Denn „Song 2“ konnte einen – gerade damals – tatsächlich wegblasen.

Zum Release der Box werden wir übrigens eine große Verlosungsaktion starten. Also: Dranbleiben!