Bob Dylan, Led Zeppelin, AC/DC: Die schlimmsten Lyrics aller Zeiten


von

„Drücke meine Zitrone, bis mir der Saft das Bein herunter läuft“, nein, hier handelt es sich nicht um einen billigen Porno, sondern um eine Zeile aus „The Lemon Song“ von Led Zeppelin. Aber die Rock-Ikonen brauchen sich nicht zu verstecken, sie sind in bester Gesellschaft. „Es tut mir leid, dass ich an dir gezweifelt habe, das war unfair. Wir hatten einen Autounfall und du verlorst dabei deine ganzen Haare“, heißt es etwa in „Don’t Pass Me By“ von den Beatles.

Selbst Altmeister Bob Dylan griff mal daneben und textete in seiner „Ballad Of A Thin Man“: „Jetzt siehst du diesen einäugigen Zwerg, der immer wieder ‚jetzt‘ schreit. Und du fragst, aus welchem Grund? Und er sagt ‚Wie?‘ Und du fragst ihn, was meinst du? Und er schreit zurück: ‚Du bist eine Kuh‘. Gib mir etwas Milch, sonst gehe ich nach Hause“. Mit dem Song schaffte Dylan es übrigens auf Platz Fünf in Sharps schlimmsten Songlyrics aller Zeiten.

Auf welchen Platz es AC/DC mit der Zeile quot;Let me put my love into you babe, let me cut your cake with my knife“, aus dem Song „Let Me Put My Love Into You“ geschafft haben, ist indes nicht bekannt. Neben kreativen Umschreibungen für den sexuellen Akt, gibt es auch allerlei Unsinn. So texten The Police „Ich hoffe meine Beine brechen nicht, während ich über den Mond spaziere“ in „Walking On The Moon“. Pink Floyd dagegen kennen „eine Maus die kein Haus hat. Ich habe keine Ahnung warum ich ihn Gerald nenne“, in „Bike“.

Doch nicht nurdiealternden Rockgöttergreifen manchmal daneben, auch die jüngere Generation leistete sich den ein oder anderen Fehltritt. „Wenn er nichts für mich empfinden würde, hätte ich ihn nie wütend machen können, aber so hat er mich geschlagen und ich war glücklich“, lautet eine Zeile aus „Hit Me And It Felt Like A Kiss“ von den Crystals. Sharp kommentiert sie folgendermaßen: „Das ist dermaßen haarsträubend, dass sich jede Frau, die sich selbst respektiert, sofort aus Protest vor eine Gruppe Rennpferde schmeißen würde.“

Auf Platz 1 kommen übrigens die Black Eyed Peas mit ihrem Song „My Humps“. Dort gibt es eine Stelle in der es heißt: „I mix your milk with my cocoa puff, milky, milky cocoa. Mix your milk with my cocoa puff, milky, milky, riiiight!“. Sharp begründet sein Urteil folgendermaßen: „Ich kann lediglich spekulieren, dass „Cocoa Puff“ und „Milk“ auf irgendeine Weise den sexuellen Akt zwischen einem schwarzen Mann und einer weißen Frau bedeuten. Selbst Kindergartenkinder würden diese Formulierung als unglücklich, wenn nicht absolut rassistisch beurteilen.“