Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Bob Dylan: „The Basement Tapes Complete“ im Stream


von

>>> In der Galerie: 20 Jahre ROLLING STONE – 20 Songs, die zu tränen rühren

Ab dem 04. November gibt es die von Bob Dylan mit The Band eingespielten „The Basement Tapes“ in der Komplettfassung zu kaufen. Nachdem bereits in der Vergangenheit nicht autorisierte Mitschnitte erschienen waren, versammelt Dylan nun im Rahmen seiner „Bootleg Series“ die gesamten Aufnahmen in einer umfangreichen Box, die 6 CDs beinhaltet und 138 (!) Songs umfasst, viele von ihnen bislang unveröffentlicht. Eine Auswahl von Tracks, gut 30 Minuten lang, gibt es derzeit auf npr.org im Stream zu hören.

Kurz nach Dylans Motorradunfall aufgenommen, nachdem der Künstler sich aus der Öffentlichkeit zurückzog und für acht Jahre nicht mehr auf Tour ging, arbeitete der Songwriter zu der Zeit mit The Band zusammen und nahm mit ihnen über 100 unterschiedliche Stücke auf. Ursprünglich waren die Demos für andere Künstler geplant und wurden später zu Hits. So stammen „Quinn The Eskimo“ (Manfred Mann), „You Ain’t Goin‘ Nowhere“ (The Byrds) und „Too Much Of Nothing“ (Peter, Paul And Mary) allesamt von den „Basement Tapes“-Sessions.

Auch das unveröffentlichte Material verspricht  einige Perlen für Dylan-Fans. „Wild Wolf“ etwa ist ein epischer, apokalyptisch klingender Rocksong, „I Shall Be Released“ gibt es in einer frühen Version mit anderem Text zu hören und mit „My Bucket’s Got A Hole In It“ befindet sich eine Nummer von Hank Williams auf der Tracklist. Außerdem erklingen die Dylan-Klassiker „Blowin‘ In The Wind“, „It Ain’t Me Babe“ und „One Too Many Mornings“ im Country-Arrangement.

Die Deluxe Edition ist mit einem Buch ausgestattet, das auf 120 Seiten ausführliche Liner Notes präsentiert und viele nie zuvor gesehene Fotos versammelt. Ferner gibt es auch eine Variante mit ausgewählten Highlights als Doppel-CD bzw. Dreifach-Vinyl. Auf Dylans offizieller Homepage kann man bereits die mehr als umfangreiche Tracklist einsehen.


Wolfgang Niedecken zum 70. Geburtstag: Der Weltempfänger

Es war im Jahr 1982, als Ulrike von Möllendorff im ZDF eine Ausgabe von „Rock/Pop In Concert“ ankündigte. „Zur nächsten Band braucht man eigentlich nicht viel zu sagen, denn die Kölner Gruppe BAP mit dem Sänger Wolfgang Niedecken gehört zu den erfolgreichsten deutschen Rockbands. Und wenn BAP eigentlich auch nie so recht zur Neuen Deutschen Welle gehörte, so fällt der Beginn ihres Erfolgs doch mit dieser Musikrichtung zusammen. Erleben Sie also jetzt die Gruppe BAP in ihrem ersten Auftritt im deutschen Fernsehen.“ Sie beginnen umstandslos mit „Frau, ich freu mich“ von „Für usszeschnigge!“, der Platte, die sie ein Jahr früher…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €