Bob Dylans Newport-Festival-Gitarre wird versteigert


von

Eine der berühmtesten Gitarren der Rockgeschichte wird versteigert: Bob Dylans Fender Stratocaster, mit der er 1965 sein legendäres elektrisches Set auf dem Newport Folk Festival spielte und dabei angeblich so viele Anhänger verprellte und ein neues Kapitel der Rockmusik aufschlug.

In der Versteigerung enthalten ist neben der Gitarre ein von Dylan handgeschriebenes Manuskript mit Songtext-Entwürfen aus dem Jahre 1965. Dieses im Gitarrenkoffer gefundene Zeitzeugnis enthält Fragmente der Songs „Just Like a Woman“, „Medicine Sunday“ und eine frühe Version von „Temporary Like Achilles.“ 

Wo und wie die Gitarre versteigert werden soll, ist noch unklar. Die jetzige Besitzerin Dawn Peterson hat sich bisher noch für keinen bestimmten Auktionator entschieden. Die beiden berühmten Auktionshäuser „Sotheby’s“ und „Christie’s“ sollen aber bereits von ihr in Erwägung gezogen worden sein. Auch wieviel die Gitarre wert ist, bleibt vorerst Spekulation. Ein Berater von Peterson spricht in diesem Zusammenhang aber bereits von 500.000 US-Dollar für die Gitarre und von 50.000 Dollar für das Textblatt.