Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Bob Geldof: Kritik an Band Aid 30 ist ihm „scheißegal“


von

>>> In der Galerie: Band Aid 30 – diese Musiker sind dabei

Wirklich glücklich scheinen manche Menschen nicht mit Band Aid 30, der Neuauflage von „Do They Know It’s Christmas?“ und Bob Geldofs Vorhaben, Geld zugunsten Ebola-Kranken zu gewinnen, zu sein. So nannte zuletzt William Pooley, der den Virus erfolgreich bekämpft hatte, das Stück selbst schauerlich. Darauf in einem Interview mit „The Telegraph“ angesprochen, entgegnete Geldof: „Oh, bitte, es ist ein Popsong, keine Doktorarbeit. Die können mich alle mal.“ Wahrscheinlich bezog er sich zusätzlich auf Emeli Sandé, die nach Veröffentlichung des Songs ihre Teilnahme an Band Aid 30 öffentlich bereut hatte.

„Sie können sich ruhig von mir angegriffen fühlen“, sagte Geldof weiter. „Es ist mir wirklich scheißegal. Ich bin wirklich der falsche Kerl dafür. Die Realität hinter dem kitschigen, schmalzigen Popsong ist krass. Wenn der Popsong dabei helfen kann, Schmerzen zu lindern, wenn die Kranken mit ein wenig mehr Würde sterben können, dann bin ich dabei. So einfach ist das.“

Bis jetzt wurde „Do They Know It’s Christmas?“ nahezu 1 Million mal verkauft. Geldof hatte angekündigt, mit Band Aid 30 insgesamt fünf Million Pfund (circa 6,5 Million Euro) für einen guten Zweck sammeln zu wollen. Bis jetzt beläuft sich die Summe auf circa zwei Million Euro.

Eine weitere Aktion wurde gemeinsam mit den Programmierern der App „WholeWorldBand“ organisiert. In der App können User sich kostenfrei selbst filmen und aufnehmen, wie sie die Songzeilen von Bono selbst singen. Nachdem sie automatisch in das Musikvideo eingebaut wurden, können sie das Ergebnis schließlich selbst streamen und Freunde dazu einladen, dasselbe zu tun. Für jeden Fan, der den U2-Frontmann ersetzt, erhält Band Aid 30 zwei Euro.


Unter Atemnot bittet die Schwester von Sharon Stone COVID-19 ernst zu nehmen

Vor wenigen Tagen teilte die US-amerikanische Schauspielerin Sharon Stone ein Video von ihrer Schwester Kelly Stone, die sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Darin liegt die geschwächte Frau in einem Krankenhausbett und appelliert an die Menschen, die Gefahren des Coronavirus ernst zu nehmen und sich dementsprechend an das Tragen einer Maske zu halten sowie sich auf das Virus testen zu lassen. Das Video gibt es hier zu sehen. Das Video verdeutlich, dass mit einer Infektion mit Corona nicht zu spaßen ist. Kelly betonte, dass es ihr das Herz zbreche, wenn andere durchmachen müssen, was sie derzeit erlebe. Nicht nur Sharon…
Weiterlesen
Zur Startseite