Bonnie Pointer von den Pointer Sisters ist tot


von

Bonnie Pointer, Gründungsmitglied der Pointer Sisters, ist tot. Sie verstarb nach Medienberichten am Montagmorgen (8.Juni).

Ihre Schwester Anita erzählte „TMZ“: „Mit großer Traurigkeit muss ich den Fans der Pointer Sisters mitteilen, dass meine Schwester Bonnie heute Morgen verstorben ist. Unsere Familie ist am Boden zerstört, im Namen meiner Schwestern und mir selbst, sowie der ganzen Pointer Familie, bitten wir euch im Moment um eure Gebete.“

Aus dem elterlichen Wohnzimmer auf die Bühne

Die Erfolgsgeschichte der Pointer Sisters begann mit Bonnie Pointer. Gemeinsam mit ihrer Schwester June, die 2006 an Krebs verstarb, gründete sie in den 60ern das Duo Pointers. 1972 traten dann auch die anderen beiden Schwestern Anita und Ruth Pointer bei, und so wurde aus dem Duo das Quartett The Pointer Sisters.

Während ihrer Zeit bei den Pointer Sisters wurde Bonnie mit dem Grammy für Best Vocal by a Duo in der Country-Kategorie ausgezeichnet.

Bis sie sich 1978 dazu entschloss, solo weiterzumachen. Mit ihrem Cover von „Heaven Must Have Sent You“ gelang Bonnie auch eine Solokarriere. Ihren Schwestern gelang allerdings in den 80ern gleich mehrere Hits wie „I’m Excited“ und „Jump“.

Nun wird Bonnie nicht mehr singen, weder allein noch gemeinsam mit ihren Schwestern. Die Trauer darüber ist auch bei ihrer anderen Schwester Anita groß: „Bonnie war meine beste Freundin, wir haben jeden Tag gesprochen, wir hatten nie in unserem Leben auch nur einen Streit. Ich vermisse sie jetzt schon und ich werde sie eines Tages wiedersehen.“