Bowie-Remix Teil 2: James Murphy bearbeitet „Love Is Lost“


von

Neben der kürzlich veröffentlichten Neubearbeitung von „Sound & Vision“ gibt es jetzt noch einen weiteren Remix eines David-Bowie-Stückes zu hören.

James Murphy, der Mann hinter LCD Soundsystem und Produzent des kommenden Arcade-Fire-Albums „Reflektor“, hat eine neue Version von „Love Is Lost“, einem Stück vom letzten Bowie-Album „The Next Day“, angefertigt.

Der von einem geklatschten Rhythmus getragene Remix trägt den Titel „Hello Steve Reich Mix“ und bezieht sich musikalisch auf die von Steve Reich definierte „Clapping Music“, einer Avantgarde-Komposition aus dem Jahre 1972.

Der „Love Is Lost“-Remix wird auf der am 1. November erscheinenden Expanded Edition von ‚The Next Day‘ enthalten sein.