Video: Die letzte Live-Performance von Charlie Watts mit den Rolling Stones – „(I Can’t Get No) Satisfaction“


von

Als die Rolling Stones am 30. August 2019 von der Bühne des Hard Rock Stadium in Miami Gardens im US-amerikanischen Bundesstaat Florida gingen, ahnte noch niemand, was heute, knapp zwei Jahre später, feststeht: Es sollte das letzte Mal sein, dass Schlagzeuger Charlie Watts mit der Band auf der Bühne stand. Watts starb am Dienstag (24. August 2021) im Alter von 80 Jahren.

Letzte Show, letzter Song

Die Rolling Stones spielten an diesem Abend im Rahmen ihrer „No Filter“-Tournee ein siebzehn Songs umfassendes Set. Sie eröffneten den Abend mit „Jumpin‘ Jack Flash“, gingen dann in „It’s Only Rock’n’Roll (But I Like It)“ über und spielten das, was man als klassischen Stones-Gig bezeichnen kann. Jagger, Richards, Wood und Watts beendeten das Konzert mit „Brown Sugar“, ehe sie für zwei Zugaben auf die Bühne zurückkehrten. Die erste davon: „Gimme Shelter“. Die zweite — und damit der letzte Song, den Watts jemals live performen sollte: „(I Can’t Get No) Satisfaction“, der klassische Show-Closer der Band.

Hier gibt es einen Fan-Mitschnitt von Watts‘ letzter Performance zu sehen:

Die Setlist von Charlie Watts‘ letztem Konzert

  1. Jumpin‘ Jack Flash
  2. It’s Only Rock’n’Roll (But I Like It)
  3. Tumbling Dice
  4. Out Of Control
  5. Under My Thumb (by request)
  6. You Can’t Always Get What You Want
  7. Sweet Virginia (B-Stage/Acoustic)
  8. Dead Flowers (B-Stage/Acoustic)
  9. Sympathy For The Devil
  10. Honky Tonk Women
  11. You Got The Silver
  12. Before They Make Me Run
  13. Miss You
  14. Paint It Black
  15. Midnight Rambler
  16. Start Me Up
  17. Brown Sugar
  18. Gimme Shelter (Encore)
  19. (I Can’t Get No) Satisfaction (Encore)

Ruhepol der Stones

Charlie Watts war das Rückgrat und der Ruhepol der Rolling Stones. Der 1941 in Kingsbury in der Grafschaft Middlesex geborene Musiker galt als einer der besten Schlagzeuger seiner Zeit. Er hatte als Jazz-Drummer begonnen und als Grafikdesigner gearbeitet, bevor er zunächst bei Alexis Korners Blues Incorporated einstieg und schließlich am 12. Januar 1963 erstmals bei den Rolling Stones hinter den Drums saß – und diesen Platz erst am 24. August 2021 endgültig verließ.